2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

KAC mit zweitem Sieg in Serie, Salzburg verliert knapp



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Dezember 2016 - 5:36 - Der KAC II landete in der AHL den zweiten Sieg in Serie und verkürzte somit den Abstand zu den restlichen Teams in der Tabelle. Sie gewannen mit 3:2 gegen Gherdeina. Im zweiten Spiel verbuchte der HC Pustertal einen knappen 1:0 Sieg gegen die Red Bull Hockey Juniors.

EC KAC – HC Gherdeina valgardena.it 3:2 (0:0, 1:1, 2:1)
Beide Mannschaften agierten im ersten Drittel sehr engagiert und im hohen Tempo. Sowohl der KAC II als auch der HC Gherdëina kam zu guten Chancen, jedoch fehlte der Torabschluss. Somit endete das erste Drittel mit 0:0. Im zweiten Drittel gelang Gherdeina der Führungstreffer in der 35. Minute durch Ivan Demetz, als er einen Rebound von Thomas Dechel einnetzte. Zwölf Sekunden vor Ende gelang den Rotjacken jedoch der Ausgleichstreffer. Nach einem Foul auf Seiten der Italiener verwertete Philipp Kreuzer einen dadurch erhaltenen Penaltyschuss ins rechte Kreuzeck. Nachdem die Rotjacken lange Druck auf die Gäste ausübten, erzielte Michael Kernberger durch einen Backhandschuss den dringend benötigten Führungstreffer in der 49. Minute. Auch Luca Rodiga traf nach Zuspiel von Michael Kernberger in der 58. Minute aus dem Slot den Kasten von Gianluca Vallini. In den letzten Sekunden bäumten sich die Gäste nochmals auf und versuchten alles und trafen nach wildem Gestochere glücklich die Scheibe und netzten zwischen die Maschen von Thomas Dechel ein. Die Partie endete somit 3:2 zu Gunsten der Rot-Weißen.

HC Pustertal Wolves - Red Bull Hockey Juniors 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)
Der HC Pustertal empfing die Red Bull Hockey Juniors, die sich nach 13 tägiger Pause wieder zurückmeldeten. Pustertal konnte noch nicht auf ihren neuen Verteidiger Maksims Sirokovs zurückgreifen. Der erste Abschnitt verlief sehr ausgeglichen. Die beiden Teams zogen ein schnelles Spiel auf, die großen Chancen blieben allerdings aus. Das erste Drittel endete 0:0. Der zweite Abschnitt verlief etwas interessanter. Durch die ersten Strafen kam es zu zwingenderen Chancen. Salzburg hatte nach 27 Minuten eine Großchance, doch Philipp Kosta bewahrte sein Team vor dem ersten Gegentreffer. Nachdem ein Tor von den heimischen nicht anerkannt wurde, erhöhten die Wölfe weiter den Druck – mit Erfolg: Nach 36 Minuten wurde ein Schuss von Armin Helfer unhaltbar von Raphael Andergassen abgefälscht. Das zweite Tor wollte aber für Pustertal nicht mehr gelingen. Im letzten Abschnitt drückte Salzburg auf den Ausgleich. Salzurg hatte in den Schlussminuten noch einige Powerplay-Chancen, aber Pustertal rettete das 1:0 über die Zeit.

20.12.2016, EC KAC – HC Gherdeina valgardena.it 3:2 (0:0, 1:1, 2:1)
Referees: LAZZERI, PODLESNIK, Bartl, Moisi
Tore KAC: 1:1 Kreuzer (40.), 2:1 Kernberger (49./pp1/Schnetzer, Kreuzer), 3:1 Rodiga (58, Kernberger, Kraus)
Tore GHE: 0:1 Demetz (36./Straka, Kostner), 3:2 (60./Demetz, Iori)

20.12.2016, HC Pustertal Wolves - Red Bull Hockey Juniors 1:0 (0:0; 1:0; 0:0)
Referees: FAJDIGA, LESNIAK, Rigoni, Stefenelli
Tor HC Pustertal: 1:0 Andergassen (36./Helfer-Elliscasis)

Tabelle:
1) RIT 62 (23)
2) PUS 56 (23)
3) VEU 43 (23)
4) JES 42 (21)
5) EHC 42 (22)
6) ASH 38 (22)
7) SGC 36 (22)
8) EKZ 32 (21)
9) HCN 30 (23)
10) RBJ 27 (23)
11) WSV 26 (21)
12) FAS 22 (22)
13) ECB 20 (22)
14) GHE 20 (23)
15) KEC 20 (22)
16) KA2 15 (21)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga