2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

img_7370.jpg

Ritten mit hauchdünnem Heimsieg über Gröden



Teilen auf facebook


Freitag, 16.Dezember 2016 - 5:43 - Italienmeister Ritten setzt in der Sky Alps Hockey League seine Siegesserie fort. Die „Buam“ bezwangen am Donnerstagabend zu Hause Gröden nach einer unglaublichen Aufholjagd mit 5:4-Toren. 138 Sekunden vor der Schlusssirene lag Ritten noch mit 3:4 zurück, drehte das Spiel aber in 54 Sekunden und gewann schließlich 5:4.

Bei Ritten fehlten die verletzten Andreas Alber, Markus Spinell und Kevin Fink, während die Gäste auf die U20-Nationalspieler Samuel Moroder, Andreas Vinatzer, Diego Glück und Patrick Nocker verzichten mussten. Ritten erwischte einen Traumstart. Gerade einmal 20 Sekunden waren gespielt, als Simon Kostner die Hausherren auf Zuspiel der Ahlström-Zwillinge mit 1:0 in Führung schoss. In der 14. Minute erhöhte der 26-Jährige aus St. Ulrich in Überzahl (Fabrizio Senoner saß auf der Strafbank) auf 2:0. Zwei Minuten vor der ersten Drittelpause gelang Gröden der Anschlusstreffer. Der Tscheche Josef Straka verkürzte für die Gäste auf 1:2. Im Mitteldrittel agierte Gröden offensiver und drehte das Spiel in nur drei Minuten. Zuerst traf Benjamin Kostner im Powerplay (Max Ploner musste in die Kühlbox) zum 2:2-Ausgleichstreffer, dann brachte Ivan Demetz mit einem Mann mehr auf dem Eis den Tabellenvorletzten erstmals in Führung. Dieser Gegentreffer schüttelte die „Buam“ wach und nur sechs Minuten später traf Alex Frei zum 3:3-Unentschieden. Bei diesem knappen Ergebnis blieb es bis zur 40. Minute. Auch das Schlussdrittel war sehr ausgeglichen und an Spannung kaum zu übertreffen. Doch wieder waren es die Ladiner, die jubeln konnten. In Überzahl stellte Benjamin Kostner auf 4:3. Ritten warf nun alles nach vorne, scheiterte aber immer wieder an Gianluca Vallini. Zwei Minuten vor Spielende erzielte Simon Kostner mit seinem dritten Treffen am heutigen Abend den 4:4-Ausgleich. Doch damit nicht genug, denn nur 51 Sekunden später netzte Fabian Ebner zum 5:4-Siegestreffer ein.

Rittner Buam - HC Gherdeina valgerdena.it 5:4 (2:1, 1:2, 2:1)
Tore Ritten: S. Kostner (1./O. Ahlström-V. Ahlström, 14./Borgatello-V. Ahlström, 58./O. Ahlström-Ebner), Frei (38./Hofer-Fauster), Ebner (59./Spinell-Hofer)
Tore Gherdeina: Straka (19./B. Kostner-Bregenzer), B. Kostner (29./Johansson-Ellis, 48./Demetz-Straka), Demetz (32./Johansson-B. Kostner)

Tabelle:
1) RIT 62 (23)
2) PUS 50 (21)
3) VEU 43 (22)
4) JES 42 (20)
5) EHC 42 (21)
6) ASH 35 (21)
7) SGC 33 (21)
8) EKZ 32 (20)
9) RBJ 27 (22)
10) NEU 27 (22)
11) WSV 26 (21)
12) ECB 20 (21)
13) KEC 19 (20)
14) FAS 17 (20)
15) GHE 17 (21)
16) KA2 12 (20)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga