3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Eisenbauer

Fabian Glanznig verlässt den EC Bregenzerwald



Teilen auf facebook


Mittwoch, 14.Dezember 2016 - 5:38 - Mit dem Herannahen der Transfer Deadline fährt der ECB fort, das Team für die Zukunft zu gestalten.

In der fünften Saison beim EC Bregenzerwald hat Fabian Glanznig entschieden den Verein zu verlassen. Der Langzeitspieler für Dornbirn und Bregenzerwald wird in den kommenden Tagen zu einem anderen Vorarlberger Club wechseln. In dieser Saison hatte Glanznig 11 Begegnungen bestritten und dabei einen Assist erzielt, sowie 14 Strafminuten abgesessen.

Der ECB setzt seine Arbeit fort, um die erste Stelle für junge Spieler zu sein, die sich in Österreich ausbilden lassen. Als Resultat dieser Philosophie und dem Level der neuen Sky Alps Hockey League, wurde es für Fabian schwierig einen festen Platz im Line Up zu finden. Obmann Guntram Schedler und Head Coach Alex Stein wollten dem Spieler nicht im Weg stehen um einen neuen Platz zu finden, an dem er mehr Einsätze bekommt. Sie entschieden Glanznig zu erlauben, sich nach anderen Vereinen umzusehen.
Guntram Schedler
“In unseren Herzen wird Fabian immer ein Wälder Spieler sein. Sein Kampfgeist hat immer Energie ins Team gebracht. Er spielt immer mit der „Never give up“ Einstellung, die so wichtig beim ECB ist. Wir wünschen ihm beim neuen Verein alles Gute und bedanken uns für seine ganze harte Arbeit.“

Alex Stein
“Es ist immer schwer einen Sportler zu sehen der im Training sehr hart arbeitet, aber Probleme hat ins Line Up zu kommen. Unsere jungen Spieler verdienen sich durch ihre Entwicklung immer mehr Eiszeit, darum war es uns wichtig, dass Fabian an einen Platz kommt, an dem er glücklicher sein kann. Als sein Coach in den letzten beiden Jahren danke ich ihm und wünsche ihm aufrichtig alles Gute für die Zukunft.”


Quelle:red/PM