2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

img_7370.jpg

Neumarkt trotzt Leader Ritten einen Punkt ab



Teilen auf facebook


Mittwoch, 14.Dezember 2016 - 5:37 - Im einzigen Spiel am Dienstag, bot der HC Neumarkt dem überlegenen Tabellenführer einen harten Kampf. Die Rittner Buam entschieden letztendlich im Shoot Out das Spiel mit 5:4 für sich und bauten die Tabellenführung aus.

HC Neumarkt Riwega – Rittner Buam 4:5 S.O. (1:1, 2:2, 1:1, 0:0, 0:1)
Eine lange Sky Alps Hockey League Woche startete am Dienstag in Neumarkt. Zumindest ein Spiel pro Tag steht für die restliche Woche am Programm. Das Spiel startete wie erwartet. Der Tabellenführer kontrollierte das Spiel, aber Neumarkt hat mit schnellen Gegenangriffen stets die passende Antwort parat. Bei einem dieser schnellen Gegenangriffen erzielten die Hausherren auch den ersten Treffer des Abends. Michael Sullmann netzte zum 1:0 ein. Nur vier Minuten später kam die Antwort von Ritten: Daniel Morandell konnte den Puck nicht festhalten – Viktor Ahlström nützte die Situation eiskalt aus und servierte auf Simon Kostner dem er Ausgleich gelang.

Der zweite Abschnitt war von mehreren Strafen geprägt. Die Wildgänse erzielten ihr zweites Tor des Abends während einer doppelten Überzahl. Ein großartiger Schuss von Onrej Nedved von der blauen Linie fand sein Ziel. Die Gastgeber tankten durch den Treffer Selbstvertrauen und erzielten und erhöhten den Vorsprung Michael Sullmann servierte den Puck zu Linus Lundstrom, der sich keinen Fehler erlaubte und zum 3:1 einnetzte. Die Rittner Buam brachten sich durch zwei Powerplay-Tore zurück ins Spiel. Beide Male waren Kombinationen der beiden Ahlström-Zwillinge die den Ausgleich brachten.

Der vermeintlich letzte Abschnitt ähnelte den beiden Dritteln zuvor. Die Gastgeber legten vor – durch einen Rebound von Markus Simonazzi – aber die „Buam“ antworteten in Person von Oskar Ahlström zum 5:5. Dieses Ergebnis änderte sich auch bis zum Ende der regulären Spielzeit nicht und auch in der Overtime blieb es dabei. Im penalty shoot-out war Alex Frei der einzige Spieler, der sich durchsetzen konnte. Damit gewannen die Rittner Buam und vergrößerten ihren Vorsprung in der Tabelle.

HC Neumarkt Riwega – Rittner Buam 4:5 S.O. (1:1; 2:2; 1:1; 0:0; 0:1)
Tore Neumarkt: 1:0 M. Sullmann (6./Muzik/Lundstrom); 2:1 Nedved (28./pp2/Willeit-Gaspar); 3:1 Lundstrom (32./M.Sullmann/Willeit); 4:3 Simonazzi (47./pp/Gaspar-Lundstrom);
Tore Rittner Buam: 1:1 S.Kostner (10./V. Ahlströhm); 3:2 V. Ahlströhm (36./pp2/O.Ahlströhm); 3:3 O.Ahlströhm (39./pp2/ V. Ahlströhm – S.Kostner); 4:4 O.Ahlströhm (49./S.Kostner); 4:5 Frei (67./ps)

Tabelle
1) RIT 59 (22)
2) PUS 50 (21)
3) VEU 43 (22)
4) JES 42 (20)
5) EHC 42 (21)
6) ASH 35 (21)
7) SGC 33 (21)
8) EKZ 32 (20)
9) RBJ 27 (22)
10) NEU 27 (22)
11) WSV 26 (21)
12) KEC 19 (20)
13) ECB 17 (20)
14) FAS 17 (19)
15) GHE 17 (20)
16) KA2 12 (20)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga