3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

img_7370.jpg

In der AHL sind die Österreicher heute unter sich



Teilen auf facebook


Samstag, 05.November 2016 - 7:07 - In der SKY Alps Hockey League stehen am heutigen Samstag in Feldkirch, Kitzbühel und Zell am See Österreicher Duelle am Programm!

EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – EHC Alge Elastic Lustenau
Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel befand sich zuletzt im Sinkflug! „Die Adler“ verloren ihre letzten vier Partien und rutschten von Platz 6 auf Rang 10 ab. Die Stürmer haben derzeit die „Hex“ am Schläger! Nur vier Treffer gelangen den Tirolern in den letzten 240 Minuten, zwei Mal blieben Tommi Laine und Company sogar ohne Torerfolg. Gefahr droht dem KEC-Tor jedes Mal in Unterzahl: Zwar sind „die Adler“ das fairste Team der SKY Alps Hockey League, jedoch hat man große Probleme in nummerischer Unterlegenheit und so kassierte man 19 der 44 Gegentreffer in nur 58 Unterzahlsituationen (Penalty Killing Effizienz: 67,2%). Alleine in den letzten vier Runden mussten die Tiroler neun ihrer 18 Gegentore (50%) in Unterzahl hinnehmen. Am Samstag empfangen Tommi Laine und Co. nun im „Westderby“ den EHC Alge Elastic Lustenau. Die letzten vier Duelle dieser beiden Teams gewannen die Vorarlberger, u.a. das erste Saisonduell mit 5:3. Kitzbühel gelang sein bislang einziger Sieg über die Löwen vor etwas mehr als einem Jahr und zwar am 19. September 2015 zu Hause mit 3:2.

Als Vierter ist der EHC Alge Elastic Lustenau das beste Team aus Österreich in der SKY Alps Hockey League. Die Vorarlberger hatten zuletzt einen starken Lauf, punkteten in ihren letzten sieben Spielen (sechs Siege). In den vergangenen drei Runden waren die Löwen auch so richtig on Fire, erzielten gegen Fassa (5:2), Asiago (4:2) und den EC Bregenzerwald (10:3) in 180 Minuten insgesamt 19 Treffer. Nun wartet auf die Truppe von Gerald Ressmann das Gastspiel in Kitzbühel. Auswärts hat der West-Klub bisher Beton angerührt, kassierte in fünf Spielen erst zehn Gegentreffer (Ligabestwert)! Punkte holten die Löwen in der Fremde zuletzt vier Mal in Folge (drei Siege). In Kitzbühel nehmen Philipp Winzig und Co. Platz 2 in Angriff! Dafür benötigt man in Tirol drei Punkte. Das letzte Gastspiel in Kitzbühel war für die Lions jedenfalls von Erfolg gekrönt…

FBI VEU Feldkirch – EC Bregenzerwald
Drei Niederlagen musste die FBI VEU Feldkirch in zwölf Spielen in der SKY Alps Hockey League bisher hinnehmen, alle drei Pleiten kassierte der West-Klub gegen Teams aus Italien bzw. Slowenien. Zuletzt unterlag die VEU zu Hause daheim gegen Asiago 2:3, man kam dabei erst in den letzten 20 Minuten ins Rollen und rutschte damit auf Platz 5 ab. Am Samstag empfangen Bernhard Bock und Co. nun im Derby den EC Bregenzerwald. Gegen Teams aus Österreich hat Feldkirch bisher alle fünf Partien in der SKY Alps Hockey League gewonnen, u.a. das erste Saisonduell mit den Wäldern auswärts mit 4:3. Bei einem weiteren Erfolg winkt dem Tabellenfünften eine Platzverbesserung. Mit Dylan Stanley stellt die VEU weiterhin den Topscorer der SKY Alps Hockey League.

Der EC Bregenzerwald ist zurück auf der Siegerstraße! Die „Wälder“ beendeten mit einem Torfestival gegen den HC Gherdeina valgardena.it ihren Negativlauf und gaben damit auch die „Rote Laterne“ des Tabellenletzten ab. Die Special Teams waren dabei on Fire, trafen die Wälder doch jeweils zwei Mal im Powerplay und in Unterzahl! Nun wartet auf den Ländle-Klub am Samstag das Gastspiel in Feldkirch. Auswärts verloren Philipp Putnik und Company bislang alle sechs Spiele und erzielten dabei nur zwölf Treffer. An Feldkirch hat der West-Klub aber gute Erinnerung. In der Grenzstadt gewannen „die Wälder“ ihre letzten beiden Auftritte und auch das erste Saisonduell mit der VEU ging zu Hause nur knapp verloren.

EK Zeller Eisbären – Red Bull Hockey Juniors
Es ist wieder Derbytime im Salzburger Land! Die EK Zeller Eisbären empfangen am Samstag im Duell zweier Tabellennachbarn die Red Bull Hockey Juniors! Aktuell belegen die Eisbären mit 15 Punkten (fünf Siegen) aus zwölf Spielen Platz 9, die Mozartstädter sind mit 19 Punkten (sieben Siegen) aus 14 Spielen Achter! Erst vor zwölf Tagen standen sich die zwei Teams in Salzburg gegenüber, damals siegten die Eisbären 4:3. Die Special Teams waren damals spielentscheidend, fielen doch fünf der sieben Treffer im Powerplay. Der EK Zeller Eisbären ließ auf den Derbyerfolg gleich den ersten Heimsieg folgen, blieb zuletzt in Neumarkt jedoch bereits zum vierten Mal in Saison-Auftritt Nummer 12 ohne Torerfolg.

Die Red Bull Hockey Juniors hatten über Allerheiligen kurz Zeit zum Kräftetanken, nachdem man einen sehr intensiven Oktober mit zwölf Spielen (sechs Siege) am Sonntag mit einem knappen Heimsieg über Cortina beenden konnte. Mit einem Sieg in Zell am See könnten sich die Mozartstädter auf Platz 6 vorarbeiten. In der Fremde gewannen die Jung-Bullen bisher zwei ihrer fünf Spiele, zuletzt gab es allerdings zwei knappe Auswärts-Niederlagen.

SKY Alps Hockey League, Runde 13:
Sa, 05.11.2016: FBI VEU Feldkirch – EC Bregenzerwald (19:30 Uhr)
Referees: LAZZERI, MOSCHEN, Höller, Mutz.

Sa, 05.11.2016: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – EHC Alge Elastic Lustenau (19:30 Uhr)
Referees: BULOVEC, WALLNER, Markizeti, Verworner

Sa, 05.11.2016: EK Zeller Eisbären – Red Bull Hockey Juniors (19:30 Uhr)
Referees: BENVEGNU, RUETZ, DeToni, Libiseller


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga