3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Feldkirch gewinnt gegen den EHC Arosa



Teilen auf facebook


Sonntag, 04.September 2016 - 8:13 - Im dritten Vorbereitungsspiel für die neue Saison trennten sich die VEU Feldkirch und der EHC Arosa mit 5:4. Die Schweizer zeigten sich als starker Gegner und boten der Heimmannschaft einen Kampf auf Biegen und Brechen um den Sieg.

Das Startdrittel hatte kaum begonnen da konnten die VEU Fans bereits jubeln. Steven Birnstill traf zum 1:0. In der 8 Spielminute gelang dem EHC Arosa in doppelter Überzahl der Ausgleichstreffer. Martin Mairitsch gelang aber noch vor Seitenwechsel der erneute Führungstreffer für die VEU. Der Zuckerpass zum Tor lieferte Dennis Sticha, der für den erkrankten Patrick Maier in der zweiten Linie auflief.
Patrick Maier war allerdings nicht der einzige Ausfall den Coach Michael Lampert zu beklagen hatte. Auch Spannring und Winzig mussten verletzungsbedingt passen. Im zweiten Drittel erhöhte zunächst die VEU die Führung durch Smail Samardzic. Wenig später gelang den Schweizer Gästen aber der Anschlusstreffer. So ging es mit der knappen ein Tore Führung in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt traf Kevin Puschnik zum 4:2. Die Vorlagen lieferten Birnstill und Stanley. Als in der 51 Minute Smail Samardzic mit seinem zweiten Tor auf 5:2 stellte schien der Sieg schon in trockenen Tüchern, zumal die Feldkircher zu diesem Zeitpunkt auch den Druck erhöhten. Doch die starken Schweizer hielten dagegen und trafen in den letzten fünf Minuten noch zweimal und kamen bis auf ein Tor heran.

Wieder mit von der Partie waren bei der VEU wieder Lucas Loibenegger und Patrick Schonaklener.
 
FBI VEU Feldkirch – EHC Arosa 5:4 (2:1, 1:1, 2:2)
Tore VEU: Birnstill (2), Mairitsch (14), Samardzic (27, 51), Puschnik (45).


Quelle:red/PM