3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 EK Zeller Eisbären

Zell besetzt seine vierte Legionärsstelle mit altem Bekannten



Teilen auf facebook


Dienstag, 26.Juli 2016 - 0:00 - Den vierten Legionärsplatz erhält vorerst, ein Altbekannter. Igor Rataj unterschreibt einen Players-Assistant Coach Vertrag. Aufgrund der veränderten Transferkartenregelung (4 Imports, statt 2 Imports und 2 U22 Legionären) haben sich die Eisbären dazu entschieden Igor Rataj noch eine Chance zu geben.

Ein Privatsponsor hat die Rückkehr des Slowaken aber überhaupt erst möglich gemacht. Igor war vier Jahre lang Topscorer der Pinzgauer, ehe ihm Anfang letzter Saison eine hartnäckige Knieverletzung, musste sogar operiert werden, bremste. Der Slowake fiel zu Saisonbeginn aus, tat sich danach schwer zu seinem alten Spiel zurückzufinden. Erst nach Ende der Meisterschaft konnte Igor seine Verletzung hundertprozentig auskurieren.

Seit ein paar Wochen bereitet sich Rataj im Sommertraining intensiv auf die neue Saison vor. Das Knie macht dabei keine Probleme. Die Verantwortlichen der Zeller haben sich mit ihm nun auf einen Players-Assistant Coach Contract geeinigt, was soviel bedeutet, dass er vorerst den vierten Legionärsplatz im Team der Pinzgauer erhält und zudem als rechte Hand von Headcoach Dieter Werfring agiert.

Eisbären Obmann Thomas Salchegger: „Grundsätzlich wäre es uns aus wirtschaftlicher Sicht nicht möglich gewesen den vierten Transferkartenplatz zu besetzten. Da jetzt wie oben erwähnt ein Privatsponsor die Rückkehr von Igor in den Pinzgauer finanziert, können wir den Platz besetzten. Mit einer verletzungs- & schmerzfreien Vorbereitung hoffen wir, dass Igor in alter Form zurückkehren wird!“


Quelle:red/PM