4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

 EC Bregenzerwald

Bregenzerwald geht mit neuem Logo in die AHL Saison



Teilen auf facebook


Dienstag, 26.Juli 2016 - 0:00 - Die Zukunft der Wälder ist durch den geplanten Bau der Mehrzweckhalle nun auch langfristig gesichert. Grund genug für den Vorstand, den Verein mit einem neuen, moderneren Logo auszustatten. Auch auf einen neuen Internetauftritt wird zu Saisonbeginn hin fieberhaft gearbeitet.

Der erste und letzte Meister der INL überzeugt mit leidenschaftlichem, dynamischem, schnellem und modernem Eishockey. Im Vorstand und Beirat hat der Verein ein sehr junges und engagiertes Team, rund um die jahrelangen Säulen. Dieses verpasst dem Meister nun den nächsten Schritt in die Zukunft. Zeitgerecht zur Beginn der Saison wird die neue Homepage an den Start gehen. Sie entspricht den Anforderungen der heutigen Zeit und ist sowohl für PCs, als auch Smartphones ausgelegt.

Auch der Vereinsname erfährt eine leichte Veränderung. Er wird umbenannt in „EC Bregenzerwald“. Damit soll das allgemein verwendete Kürzel „ECB“ nochmals hervorgehoben werden. Diese Umstellung wird einige Zeit in Anspruch nehmen und soll nach und nach erfolgen.

Das neue Logo: Rund: alle im Verein sind gleich –– es läuft rund – eine einfache und schöne Form. Der Tiger: seit Gründung der Vereines verkörpert er perfekt den ECB – leidenschaftlich, schnell, intelligent und passt zum Motto „never give up“ Die gekreuzten Stöcke: das Spielgerät, Das Gründungsjahr: 1985. Die Farben grün-weiß-schwarz: Die Farben der Region (grün und weiß: die Landschaft im Sommer und Winter – schwarz: die Berge – Urkraft des Bregenzerwaldes). Der neue Name: EC Bregenzerwald
Guntram Schedler: „Unser junges Team hat sich schwer ins Zeug gelegt. Das ist der erste Schritt zum neuen und zeitgerechten Auftritt. Es freut mich, dass sich so viele Menschen aus der Region mit dem Verein identifizieren und vor allem auch hart auf Funktionärsebene mitarbeiten. Ich möchte allen Beteiligten gratulieren und danken. Es steht auch für einen modernen und erfolgreichen Sportverein, der stark verwurzelt in seiner Heimat ist und dessen Logo viele Menschen mit Stolz auf der Brust tragen. Es ist einfach, schön und aussagekräftig, es passt einfach.“


Quelle:red/PM