4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 EK Zeller Eisbären

Zell verplichtet mehrfachen Tschechischen Meister



Teilen auf facebook


Mittwoch, 20.Juli 2016 - 0:00 - Die Zeller Eisbären haben gestern die Verpflichtung von Jan Kolar bekannt gegeben. Unter anderem, dreimal Meister, 2 mal Vizemeister in der Tschechischen Extraliga, 1 mal Meister in Tschechiens zweiter Liga, sowie 26 Nationalteam Einsätze stehen auf seiner Visitenkarte.

Jan Kolar wurde 1981 in Boskovice geboren. Von seinem Stammklub aus ging es zur Saison 1999/2000 zum HC Pardubice, für den er auch sein Debüt in der tschechischen Extraliga feierte. 8 Spielen im U20 Nationalteam, sollten im Laufe seiner Karriere 26 Einsätze fürs Tschechische Senioren Nationalteam folgen. Bereits in seiner zweiten Saison bei Pardubice krönte er sich zum U20 Champion. Bis zum erstmaligen Gewinn der Extraliga musste Jan bis zur Saison 2004/05 warten. In der Saison 2009/10 und in der Saison 2011/12 konnte er das Kunststück wiederholen und erneut die Extraliga Trophäe in die Höhe stemmen. Speziell die Saison 2011/12 darf Jan in seiner bisher überaus erfolgreichen Karriere als Highlight Saison bezeichnen. Neben 26 Toren und 25 Assists, also 51 Punkten, in 52 Grunddurchgangsspielen, steuerte Jan im Playoff in 19 Spielen 4 Tore und 9 Assists zum erneuten Gewinn der Meisterschaft bei und konnte sich zudem die beste +/- Statistik in der Extraliga sichern. Danach versuchte sich der sympathische Tscheche bei Neftekhimik Nizhnekamsk in der KHL – dem russischen Pendant zur NHL und beim Slavia Praha ebenfalls in der Extraliga, am Ende führte ihm sein Weg aber immer wieder zurück zu Pardubice. Die letzte Saison begann Jan erneut in der Extraliga, ehe er gegen Ende der Saison zum HK Dukla Jihlava verliehen wurde. Mit dem Zweitligisten krönte sich Kolar prompt zum Champion der zweiten Liga und spielte mit seinem Verein um den Aufstieg in die Extraliga.

Vor fünf Monaten ging für den 35-Jährigen der nächste Traum in Erfüllung – Er wurde Vater! Mit seiner jungen Familie suchte Kolar nun nach einer neuen Herausforderung, welche er auf Empfehlung von Ex-Eisbären Coach Milan Mazanec nun gefunden haben zu scheint. Jan unterschrieb letzte Woche einen Einjahresvertrag bei den Zeller Eisbären und möchte in der kommenden Saison seinen x-sportlichen Frühling mit den Eisbären erleben!


Quelle:red/PM