3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

KAC mit Kaderentscheidungen für die AHL



Teilen auf facebook


Mittwoch, 29.Juni 2016 - 0:00 - Kevin Schettina verstärkt das neu gebildete Farmteam des EC-KAC, die Verträge mit Philipp Cirtek und Thomas Stroj wurden verlängert.

Der erste Neuzugang der neu formierten Mannschaft der Rotjacken in der Alps Hockey League (AHL) steht fest: Der 22-jährige Mittelstürmer Kevin Schettina, der bis 2010 bereits im Nachwuchs des EC-KAC aktiv war, wechselt vom INL-Meister Bregenzerwald nach Klagenfurt. Der gebürtige Wiener, der auf U18- und U20-Ebene mit dem Nationalteam drei Mal an Weltmeisterschaften teilnahm, zeigte in den beiden vergangenen Jahren, seinen beiden ersten vollständigen im Erwachseneneishockey, eine positive Entwicklungskurve: In der abgelaufenen Spielzeit sammelte er 39 Sorerpunkte (16 Tore, 23 Assists) in 44 Partien für den EHC Bregenzerwald.

Auch Center Philipp Cirtek wird im kommenden Spieljahr im Farmteam der Rotjacken auflaufen. Der EC-KAC ließ das Optionsjahr im Jungprofivertrag des Angreifers verfallen, band ihn jedoch mittels eines neuen Kontrakts an den Klub. Der 22-jährige Wiener, der bereits drei A-Länderspiele für das österreichische Nationalteam bestritt, repräsentierte im Vorjahr im Rahmen einer Ausbildungslizenz den INL-Klub Kapfenberg. Sein neuer Vertrag beim Rekordmeister läuft - wie jener Kevin Schettinas - bis zum Ende der kommenden Spielzeit.

Bei Torhüter Thomas Stroj löste der EC-KAC die vertraglich festgeschriebene Option hingegen ein, der bisherige U20-Nationaltorhüter ist nun bis zum Ende der Saison 2016/17 an die Rotjacken gebunden. Allerdings wird der 20-jähige im kommenden Spieljahr nicht im AHL-Farmteam Klagenfurts auflaufen. Vielmehr erhält er die Möglichkeit, eine Etage höher, in der EBEL, Fuß zu fassen: Der EC-KAC verleiht Thomas Stroj bis Saisonende an den Dornbirner EC, wo er hinter dem Franzosen Florian Hardy die Position als Backup einnehmen wird.


Quelle:red/PM