3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Lustenau will zu Hause das Finale fixieren



Teilen auf facebook


Freitag, 18.März 2016 - 8:57 - Schon am Samstag Abend könnte der EHC Alge Elastic Lustenau den Finaleinzug beim Spiel zu Hause in der Rheinhalle fixieren. Voraussetzung dazu ist ein Heimsieg gegen den HDD Jesenice. Doch die spielstarken Slowenen werden alles daran setzen, um die Halbfinal-Serie zu verlängern. Derzeit führt Lustenau in der Serie mit 2:0. Spielbeginn in der Rheinhalle ist um 19.30 Uhr.

Die ersten beiden Spiele im Rahmen der Halbfinal-Serie zwischen dem EHC Alge Elastic Lustenau und dem HDD Jesenice konnte der regierende Meister aus Lustenau für sich entscheiden. Zu Hause gewannen die Löwen letzten Samstag mit 6:2 - auswärts waren die Cracks von Tranier Gerald Ressmann am vergangenen Dienstag mit 5:1 erfolgreich. Doch wer nun ein leichtes drittes Spiel erwartet, wird sich wohl täuschen. Die Slowenen stehen mit dem Rücken zur Wand. Eine neuerliche Niederlage würde das Saisonende für Jesenice bedeuten. Aus diesem Grund werden sie all ihre Kräfte mobilisieren, um in Lustenau einen Sieg einzufahren und somit die Serie zu verlängern.

„Wir führen in der Serie mit 2:0 - das ist toll, doch der dritte und entscheidende Sieg ist immer der Schwierigste. Wir werden versuchen, die Tugenden aus den letzten Spielen zu zeigen. Für einen Sieg müssen wir morgen Samstag wieder an unsere Grenzen gehen - jeder muss sein bestes Eishockey zeigen und für die Mannschaft kämpfen“, so Stefan Wiedmaier, der in Jesenice für zwei Assists und ein Tor verantwortlich war.

Wiedmaier hofft so wie das ganze Team auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung des Lustenauer Publikums um den Finaleinzug zu fixieren. Im Gegensatz zum Spiel in Jesenice kann Lustenaus Trainer Gerald Ressmann wieder auf den Stürmer Marcel Witting zurückgreifen und mit vier Angriffslinien in das Spiel starten.

Samstag, 19. März 2016, 19.30 Uhr Rheinhalle Lustenau
EHC Alge Elastic Lustenau - HDD Jesenice/B>
Schiedsrichter: Ales Fajdiga, René Strasser, Ales Lesniak, Daniel Sparer


Quelle:red/PM