8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_320147_20121214.jpg EXPA Oskar Hoeher

Meister Lustenau greift nach Matchpucks gegen Celje



Teilen auf facebook


Montag, 22.Februar 2016 - 10:45 - Nach dem 3:1 Sieg auswärts gegen Celje konnte der EHC Alge Elastic Lustenau in der Serie mit 2:0 in Führung gehen. Mit einem weiteren Heimsieg und der damit verbundenen 3:0 Fürhung in der Serie könnte Lustenau das Tor ins Halbfinale weit aufstoßen. Trotzdem ist vor den defensiv eingestellten Slowenen Vorsicht geboten, konnten sie in den bisherigen beiden Viertel-Final Spielen die Lustenauer lange Zeit ärgern.

Nach den zwei Siegen haben die Lustenauer Cracks sehr viel Selbstvertrauen getankt und auch das Spielsystem vom neuen Trainer Gerald Ressmann scheint immer besser zu funktionieren. Der Weg zum Erfolg ist sicherlich, die Slowenen von Beginn an mit vier Linien unter Druck zu setzten - irgendwann wird auch das Bollwerk Celje fallen.

„Es ist möglich, dass es auch am Dienstag wie schon zuletzt zu einem Geduldspiel kommen kann. Wir müssen von der ersten Minute an konzentriert ans Werk gehen und die sich uns bietenden Chancen effektiv ausnützen. Mit Rok Stojanovic hat Celje einen sehr guten Torhüter, doch auch er ist nicht unschlagbar. Mit der Unterstützung des Lustenauer Publikums wollen wir heute gewinnen und somit in der Serie mit 3:0 vorlegen“, so Top-Scorer Scott Barney.

Das Team des EHC Alge Elastic Lustenau wird versuchen, mit einem schnellen Tor die Defensive der Slowenen aufzuweichen. Wenn Celje in Rückstand gerät müssen auch sie in der Offensive aktiv werden. Dadurch werden sich vermehrt Chancen für unsere Cracks ergeben.

Dienstag, 23. Februar 2016, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau
EHC Alge Elastic Lustenau - HK Celje
Schiedsrichter: René Strasser, Luka Kamsek, Kevin Kontschieder, Ervin Camdzic



Quelle:red/PM