2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Wälder ringen zum Viertelfinalauftakt Zell knapp nieder



Teilen auf facebook


Donnerstag, 18.Februar 2016 - 5:34 - Gleich die erste Begegnung zwischen dem EK Zell am See und dem EHC Bregenzerwald ging über mehr als die reguläre Spielzeit. Nachdem die Wälder die Partie im Mittelabschnitt drehten, sorgte Zell für den späten Ausgleich. Stefan Häussle erzielte in der Overtime das Siegestor.
 
Die letzte Begegnung war erst einige Tage her, die 5:0 Niederlage war den Eisbären am Mittwochabend aber nicht anzumerken. Sie kamen besser als die Wälder ins Spiel und sorgten für einige gefährliche Szenen vor Scherriebles Kasten. Dieser erwies sich aber als starker Rückhalt für den ECB. Auch die Gastgeber hatten einige Chancen beim Zeller Gehäuse der Puck wollte aber nie zu ihren Gunsten springen. Die Eisbären waren zudem stark im Konter und als Dinhopel Florian das Tor umkreiste, klingelte es erstmals in dieser Partie. (17:38)

Nach der Pause war die Anfangsnervosität der Wälder weitestgehend verflogen. Sie machten deutlich mehr Druck und brachten Zell am See immer öfter in Bedrängnis. Den Ausgleich erzielte Christian Haidinger in der 29. Spielminute. Das Tor der Zeller wurde zwischenzeitlich wiederholt von ihrem eigenen Schlussmam verschoben, was zu Protesten der Zuschauer führte. Lundström Linus ließ die Wälderfans schlussendlich doch noch jubeln. (37:53)

Der letzte reguläre Abschnitt war ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Oliver Achermann erhöhte auf 3:1 in der 52. Spielminute. Die Zeller reagierten mit ruppigen Attacken, so kam es immer wieder zu kleineren Handgemengen. Nach dem Anschlusstreffer von Lindner im Powerplay waren die Pinzgauer endgültig voll da. (57:16) David Franz scorte anschließend noch den Ausgleich und brachten die erste Begegnung im Play Off in die Overtime.

Nach der endgültig letzten Eisreinigung lieferten beide Mannschaften nochmal alles ab. Trotz der fortgeschrittenen Spielzeit präsentierten sich die Teams mit viel Elan. Stefan Häussle erlöste mit dem Siegestreffer zum 4:3 seine Kollegen und stellte die Play Off Serie auf 1:0 für die Wälder.

Die nächste Begegnung findet in Zell am See statt. Am kommenden Mittwoch finden sich die Teams erneut um 19:30 Uhr im Dornbirner Messestadion ein.


Quelle:red/PM