8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Lustenau beendet Grunddurchgang gegen Zell und Jesenice



Teilen auf facebook


Freitag, 05.Februar 2016 - 8:45 - Der EHC Alge Elastic Lustenau beendet den Grunddurchgang an diesem Wochenende mit dem Auswärtsspiel gegen Zell am See und dem Heimspiel gegen den HDD Jesenice. Nach der Vertragsauflösung mit Lustenaus Trainer Janne Sinkkonen übernimmt CO-Trainer Mark Nussbaumer das Coaching an diesem Wochenende. Am Montag trifft der neue Trainer Gerald Ressmann in Lustenau ein.

Zwei schwere Aufgaben warten an diesem Wochenende auf die Cracks des EHC Alge Elastic Lustenau. Am Samstag gastieren die Löwen beim EK Zell am See. Die Pinzgauer können sich langsam von der Verletzungsserie befreien und kommen gerade recht zu Beginn der Play-Offs immer besser in Schwung. Die bisherigen drei Partien zwischen den beiden Teams konnte der EHC jeweils knapp für sich entscheiden. Geht es nach dem Interimscoach Mark Nussbaumer soll diese stolze Serie aufrecht erhalten und weiter ausgebaut werden.

Am Faschingssonntag folgt das letzte Heimspiel des EHC Alge Elastic Lustenau gegen den HDD Jesenice bereits um 17.30 Uhr. „Obwohl wir den zweiten Tabellenrang bereits abgesichert haben, möchten wir auch im letzten Spiel des Grunddurchgangs als Sieger vom Eis gehen um mit viel Selbstvertrauen in die Play-Offs zu starten. Jesenice ist ein sehr starkes Team und die bisherigen drei Spiele konnten wir nur knapp gewinnen. Jeder von uns muss heute eine tolle Leistung bringen, um die stolze Bilanz gegen die Slowenen weiter auszubauen“, so Stürmer Max Wilfan.

Die Slowenen haben eine sehr starke Mannschaft, bei der es in den ausständigen Spielen noch darum geht, den dritten Rang gegen den EHC Bregenzerwald abzusichern. Mit Saso Rajsar und Ales Remar verfügt Jesenice über zwei sehr starke Stürmer, die in der bisherigen Saison schon 30 Tore erzielen konnten.

Schon vor diesem Wochenende ist der zweite Tabellenrang für die Lustenauer Löwen fix einzementiert, sodass die Spiele als optimale Vorbereitung für die in Kürze beginnenden Play-Offs genützt werden können. Coach Nussbaumer wird versuchen bei beiden Spielen den ganzen Kader einzusetzen.

EK Zell am See : EHC Alge Elastic Lustenau
Samstag, 6. Februar 2016, 19.30 Uhr, Eishalle Zell am See
Schiedsrichter: Gerhard Sporer, Bettina Angerer, Christoph Bärrnthaler

EHC Alge Elastic Lustenau : HDD Jesenice
Sonntag, 7. Februar 2016, 17.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau
Schiedsrichter: René Strasser, Patrick Kalb, Emanuel König



Quelle:red/PM