3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Zell erarbeitet sich 3 Punkte gegen Kapfenberg



Teilen auf facebook


Samstag, 09.Januar 2016 - 21:50 - Heute Abend empfingen die Zeller Eisbären in der 28. Inter-National-League Runde den KSV Eishockey.

Blickt man auf die bisherigen drei Saisonduelle zurück, durften die Zeller zwei Mal das Eis als Sieger verlassen, lediglich einmal fegten die Steirer die Zeller mit einem 2:6 vom Eis. Somit stand am heutigen Abend für die Bergstädter ein Sieg ganz oben auf ihrer Tagesordnung.

Druckvoll starteten die Pinzgauer, rund um Headcoach Herbert Hohenberger in das erste Drittel. Zwar konnten die Gäste gut mit dem schnellen Tempo der Hausherren mithalten, doch bereits in der vierten Spielminute durften die Zeller jubeln. Petr Vala schob mit einem seiner legendären Schüsse die Scheibe zum ersten Mal an diesem Abend in das Tor der Gäste. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels sahen die 1030 Zuseher eine ausgeglichene Partie der beiden Mannschaften, es blieb allerdings beim 1:0.

Im zweiten Spielabschnitt taten die Gäste von Anfang an mehr für das Spiel und konnten im Powerplay auch den Ausgleich durch Bauer erzielen. Obwohl die Zeller Eisbären mehrfach das Tor der Gäste in Beschuss nahmen, dauerte es bis zur 40. Spielminute, bis Erik Kirschläger mit seinem zweiten Tor in dieser Saison die Zeller Fans erlöste. Mit einem 2:1 ging es in die zweite Pause.

Schöner hätte das letzte Drittel für die Zeller Eisbären nicht beginnen können. Nach nur 16 Sekunden hämmerte abermals Petr Vala nach Zuspiel von Philipp Lindner und Igor Rataj die Scheibe unter die Latte. Die Zeller ließen von nun an nichts mehr anbrennen und gaben nochmals alles. In der 60. Spielminute, als die Gäste ihren Goalie zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahmen, lege erneut Petr Vala nach und erzielte damit seinen dritten Treffer an diesem Abend! Endstand: 4:1 für die EK Zeller Eisbären!

EK Zeller Eisbären - Kapfenberger SV 4:1 (1:0,1:1,2:0)
Torfolge:
1:0 4/PP1 #16 Vala Petr (#93 Rataj I.; #77 Lindner P.)
1:1 33/EQ #95 Bauer Sascha
2:1 40/EQ #18 Kirchschläger Erik (#22 Kompain M.; #26 Herzog Chr.)
3:1 41/EQ #16 Vala Petr (#93 Rataj I.; #77 Lindner P.)
4:1 60/EN #16 Vala Petr


Quelle:red/PM