8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Feldkirch ringt Jesenice im Shootout nieder



Teilen auf facebook


Montag, 04.Januar 2016 - 5:22 - Überstunden schieben musste die Lorenz Lift VEU Feldkirch in Jesenice. Genau elf Sekunden fehlten den Feldkirchern diesmal um nach sechzig Minuten das Eis als Sieger zu verlassen.

Bei einer 6:3 Überlegenheit der Hausherren gelang knapp vor Ende den Slowenen der Ausgleich. Zwei Vorarlberger hatte der slowenische Schiedsrichter zu diesem Zeitpunkt auf die Strafbank verbannt und da die Slowenen den Torhüter auch vom Eis nahmen standen den drei Feldkirchern gleich sechs Gegenspieler gegenüber. Nach einer torlosen Verlängerung musste das Penaltyschiessen entscheiden. In diesem gelang Kevin Puschnik der entscheidende Treffer zum Sieg. Damit bringt der Tabellenführer 5 Punkte vom Auswärtswochenende mit. Headcoach Michael Lampert war mit der Leistung seines Teams zufrieden: „Es war nicht unsere allerbeste Leistung, aber wir waren nah dran den Sieg nach der regulären Spielzeit zu fixieren und mit den Strafen die wir zum Schluss noch aufgebrummt bekamen müssen wir schlussendlich zufrieden sein, das wir die zwei Punkte mitgenommen haben.“

HDD SIJ Acroni Jesenice - Lorenz Lift VEU Feldkirch 2:3 n.P. (0:1,1:1,1:0,0:0,0:1)
Torfolge: 0:1 Essmann (14 PP1), 1:1 Sodja (39 PP1), 1:2 Mairitsch (40), 2:2 Manfreda (60 PP2), 2:3 Puschnik (65 PS).


Quelle:red/PM