3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Zell beendet das Jahr mit 3 Punkten gegen Celje



Teilen auf facebook


Dienstag, 29.Dezember 2015 - 22:35 - Heute Abend trafen die Zeller Eisbären zum Jahreskehraus auf den HK ECE Celje. Mit den Slowenen hatten die Eisbären vor Spielbeginn noch eine Rechnung offen, gingen doch beide bisherigen Saisonduelle an die Rojsek-Schützlinge!

Von Beginn an sah man den Pinzgauern heute Abend an, dass sie sich beim HK Celje für die letzten beiden Niederlagen revanchieren wollten. Die Slowenen hingegen, die derzeit auf dem siebten Tabellenrang verweilen, machten es den Zeller Eisbären nicht einfach. In der sechsten Spielminute nutzten die Spieler des HK Celje eine kleine Unachtsamkeit der Zeller Verteidigung und konnten so das erste Mal an diesem Abend durch Ribic in Führung gehen. Lange hielt die Freude bei den Gästen allerdings nicht an. Ein paar Minuten später hatte Igor Rataj die passende Antwort parat und erzielte nach Zuspiel von Johannes Schernthaner und Flo Dinhopel den Ausgleich. Mit diesem 1:1 ging es auch für die beiden Mannschaften in die erste Pause.

Den besseren Start in das zweite Drittel erwischten die Hausherren. Erst war es Zells Top-Scorer Petr Vala, der zwei Mal den Kasten der Slowenen traf, ehe dann Flo Dinhopel zum viel umjubelten Führungstreffer einnetzte. Im weiteren Verlauf sahen die über 2000 Zuschauer in der Eisbärenarena eine spannende Partie mit vielen schönen Torchancen, an der 2:1 Führung der Zeller änderte sich allerdings zunächst nichts mehr. Erst 13 Sekunden vor dem ertönen der Pausensirene legte abermals Igor Rataj im Alleingang zum 3:1 nach.

Auch im letzten Spielabschnitt hielt das schnelle Tempo an und auch das nächste Tor ließ nicht lange auf sich warten. In der 42. Spielminute war es Flo Dinhopel, der nach Pass von Bruder Tobias Dinhopel den vierten Treffer für die Bergstädter erzielte. Aber auch die Gäste gaben nochmals alles und konnten durch Grahut Ziga auf 4:2 verkürzen.

Zum Ende hin nahmen die Gäste noch ihren Tormann vom Eis. Am 4:2 Sieg der Zeller Eisbären änderte dies allerdings nichts mehr.

EK Zeller Eisbären - HK ECE Celje 4:2 (1:1,2:0,1:1)
Torfolge:
0:1 6/EQ #81 Ribic Aljaz (#2 Grahut; #2 Ogrizek)
1:1 10/EQ #91 Rataj Igor (#24 Schernthaner; #77 Lindner)
2:1 23/EQ #6 Dinhopel Florian (#97 Kainz)
3:1 40/EQ #91 Rataj Igor
4:1 42/EQ#27 Dinhopel Tobias (#6 Dinhopel F.; #36 Steinacher)
4:2 45/EQ #2 Grahut Ziga (#33 Rakanovic; #81 Ribic)


Quelle:red/PM