8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Zell erobert Punkt beim EHC Lustenau



Teilen auf facebook


Sonntag, 13.Dezember 2015 - 8:39 - Gestern Abend trafen die Zeller Eisbären auf den EHC „Alge Elastic“ Lustenau. Die Pinzgauer haben mittlerweile 39 spielberechtigte Spieler am Kaderblatt, aufgrund der schon fast unglaublichen Ausfallsserie begaben sich heute aber erneut nur 16+2 Spieler mit nach Vorarlberg.

Doch trotz der namhaften Ausfälle schlugen sich die Pinzgauer im ersten Abschnitt tapfer, versteckten sich nicht und kamen auch ihrerseits zur ein, oder anderen Gelegenheit. Die drei Unterzahlsituationen wurden tadellos gemeistert und im Powerplay tauchten die Jungs von Headcoach Hohenberger das ein, oder andere mal gefährlich von Simon Büsel im Kasten der Gastgeber auf.

Im Mittelabschnitt ein ähnliches Bild. Die Pinzgauer spielten mit dem Lustenauern gut mit. Auch das Penaltykilling der Eisbären funktionierte tadellos. Den Treffer zum 1:0 für die Gastgeber durch Stefan Wiedmaier, egalisierte Daniel Stefan mit einer herrlichen Einzelaktion, postwendend. Auch in weiterer Folge erspielten sich beide Teams Chancen, wobei es den Pinzgauern vorbehalten war Sekunden vor Drittelende ein weiteres Mal im Mittelabschnitt zu jubeln. Petr Vala versenkte einen genialen Pass von Igor Rataj zur 1:2 Pausenführung für die Zeller.

Im letzten Abschnitt ersetzte Lustenau Coach Janne Sukkonen Patrick Machreich für Simon Büsel. Die Gastgeber warfen von Beginn an noch einmal alles nach vorne, doch die Pinzgauer agierten clever und ließen nicht viel Zwingendes zu und wenn ein Schuss durchkam war immer wieder ein bärenstarker Axel Feichter zur Stelle. In der 53. Spielminute war dann aber auch er geschlagen als Kondrats alleine durchmarschierte und den vielumjubelten Ausgleich für die Sticker herbeiführte. Minuten vor dem Ende verletzte sich dann, zu allem Überfluss auch noch Daniel Stefan. Nach erster Diagnose dürfte es sich um eine Schulterluxation handeln! Nach 60 Minuten blieb es beim Spielstand von 2:2. Eine Overtime musste her um eine Entscheidung herbeizuführen!

In der Verlängerung machte Martin Oraze in der 61 Spielminute den Sack zu. Er traf nach Zuspiel von Scott Barney und Max Wilfan zum 3:2 Endstand nach Verlängerung!

EHC „Alge Elastic“ Lustenau - EK Zeller Eisbären 3:2 n.V (0:0,1:2,1:0,1:0)
Torfolge:
1:0 24/EQ #28 Stefan Wiedmaier (#20 Philipp Winzig, #21 Ricards Kondrats)
1:1 25/EQ #32 Daniel Stefan (#88 Lukas Kainz, #22 Mark Kompain)
1:2 40/EQ #16 Petr Vala (#93 Igor Rataj, #32 Daniel Stefan)
2:2 53/EQ #21 Ricards Kondrats (#14 Dominic Oberscheider)
3:2 61/EQ #18 Martin Oraze (#33 Scott Barney, #75 Max Wilfan)


Quelle:red/PM