4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Zell verliert gegen Tabellenführer Feldkirch



Teilen auf facebook


Mittwoch, 09.Dezember 2015 - 5:37 - Gestern Abend gastierte der aktuelle Tabellenführer und Topfavorit „Lorenz Lift“ VEU Feldkirch in der Eisbärenarena Zell am See. Mit Mark Kompain und Rene Krumpl feierten heute Abend zwei neue Gesichter ihre Premiere im Trikot der Zeller Eisbären.

Die Eisbären starteten nach dem Sieg am vergangenen Sonntag mit viel Selbstvertrauen in die heutige Partie und konnten auch recht früh die ersten Torchancen für sich erarbeiten. Doch auch der Favorit aus Vorarlberg schlief nicht und hatte auf jeden Angriff der Zeller den passenden Konter parat. So auch in der 10. Spielminute, als Diethard Winzig die Scheibe an der Zeller Verteidigung vorbeispielte und zum 0:1 für die Gäste traf. In der 15. Spielminute konnte dann aber Flo Dinhopel den Ausgleich für die Zeller Eisbären erzielen. Mit diesem 1:1 ging es auch erste Pause an diesem Abend.
Während sich die Eisbären in der Kabine auf das zweite Drittel vorbereiteten, wurde Fabian Stichauner in das Zeller Krankenhaus gebracht. Nach einem Check im ersten Drittel bestand Verdacht auf eine Wirbelsäulen- und Schulterverletzung.

Trotz der recht guten Anfangsphase lief es im zweiten Spielabschnitt anders, als es sich die Zeller Eisbären vorgestellt hätten. Zuerst war es Grasböck, der für die Gäste zum 1:2 traf, ehe dann Stanley, Maier und Mairitsch innerhalb von wenigen Minuten zum 1:5 aus Sicht der VEU Feldkirch erhöhten.
Im letzten Spielabschnitt spielten die EK Zeller Eisbären zwar konzentrierter, konnten aber einen erneuten Gegentreffer nicht verhindern. Puschnik traf in der 44. Spielminute zum 1:6. Für die Zeller Eisbären war somit der Abend gelaufen. Patrick Lindner und Tobias Dinhopel konnten zwar noch zum 3:6 verkürzen, am sicheren Sieg der VEU Feldkirch änderte dies allerdings nichts mehr.

EK Zeller Eisbären - VEU Feldkirch 3:6 (1:1,0:4,2:1)
Torfolge:
0:1 11/EQ #14 Winzig Diethard (#12 Puschnik K.; #51 Stanley D.)
1:1 16/EQ #6 Dinhopel Florian (#16 Vala Petr;#24 Schernthaner J.)
1:2 23/EQ#77 Grasböck Sven (#24 Samardzic S.; #7 Draschkowitz C.)
1:3 28/PP1 #51 Stanley Dylan (#71 Novak M.; #16 Birnstill S.)
1:4 31/PP1 #17 Maier Patrick (#9 Essmann K.; #86 Mairitsch M.)
1:5 33/EQ #86 Mairitsch M.
1:6 44/EQ #12 Puschnik Kevin (#27 Jancar M.)
2:6 46/SH1 #77 Lindner Patrick (#57 Wilfan F.; #11 Mayrhauser N.)
3:6 58/EQ #27 Dinhopel Tobias (#60 Fazokas A.; #26 Herzog C.)


Quelle:red/PM