8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Feldkirch hat mit Celje hart zu kämpfen



Teilen auf facebook


Montag, 07.Dezember 2015 - 8:13 - Als harte Nuss präsentierte sich der Hockeyclub aus Celje für den Tabellenführer aus der Montfortstadt. Auch von einer schnellen zwei Tore Führung der Gastgeber ließen sich die slowenischen Gäste nicht entmutigen und kämpften um jeden Zentimeter Eis.

Die Feldkircher ihrerseits verabsäumten es nachzulegen, ließen im Gegenteil die Zügel ein wenig locker und kamen prompt die Rechnung dafür präsentiert. Im Powerplay erzielten die Slowenen den Anschlusstreffer.

Mit dem knappen VEU Vorsprung ging es dann zum ersten Mal in die Kabinen.

Im Mittelabschnitt konnte Diethard Winzig, nachdem er schon die Vorarbeit zum zweiten Treffer geleistet hatte selber vollstrecken. Dylan Stanley und Steven Birnstill assistierten ihm. Aber auch diesmal schlugen die Gäste zurück. Recht unglücklich aus Sicht der Gastgeber kam der zweite Treffer von Celje zustande. Einen Schuss von Nemecek fälschte Harand beim einem Abwehrversuch unhaltbar ins eigene Gehäuse ab. Die Gäste witterten ihre Chance und setzten dem Vizemeister weiter zu.

Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren auf Seiten der Montfortstädter, aber Treffer wollte zunächst keiner gelingen und so stand das Spiel lange Zeit auf des Messers Schneide. Acht Minuten vor Spielende konnte Dylan Stanley seine Mannschaft wieder mit zwei Toren in Front bringen. Die Gäste mussten nun alles auf eine Karte setzen und nahmen zum Spielende auch den Torhüter vom Eis. In der 59 Spielminute konnte Patrick Breuß mit einem Empty Net Goal das Spiel endgültig entscheiden.

Weiter geht es für die Mannschaft von Michael Lampert bereits am Dienstag in Zell am See. Die Eisbären feierten einen Auswärtserfolg beim Lokal Derby gegen die Kitzbühler Adler und wollen in der Tabelle wieder in Richtung Play Off Plätze. Die Feldkircher wollen die Tabellenführung auch im Auswärtsspiel verteidigen. Derzeit liegen die Montfortstädter punktegleich mit dem EHC Lustenau an der Tabellenspitze. Die Sticker haben mit einem sechs Punkte Wochenende zur VEU aufgeschlossen.

Ob Daniel Fekete die Auswärtsfahrt wird mitmachen können entscheidet sich kurzfristig nach dem Abschlusstraining. Von der Tabellensituation und dem bisherigen Saisonverlauf ist die VEU zwar Favorit, aber bisher wurden die Pinzgauer sicherlich unter ihrem Wert geschlagen.

Lorenz Lift VEU Feldkirch – HK Celje 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)
Torfolge: 1:0 Maier (2 PP1), 2:0 Mairitsch (3), 2:1 Ograjensek (12 PP1), 3:1 Winzig(21), 3:2 Nemecek (27), 4:2 Stanley (52), 5:2 Breuß (59 EN)


Quelle:red/PM