5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Bregenzerwald in Jesenice ohne Chance



Teilen auf facebook


Sonntag, 06.Dezember 2015 - 7:36 - Die erste Station in Slowenien muss der EHC Bregenzerwald erfolglos verlassen. Zu stark erwies sich der Gegner und erzielte sogar einen Shutout. In Jesenice hatten die Vorarlberger keine Chance.

Das Spiel selbst hatte Ähnlichkeit mit der letzen Partie gegen die VEU. Nach 20 Minuten lagen die Wälder zurück, erst dann zeigten sie ihr Können. Das erste Tor für die Heimmannschaft fiel in einem Überzahlspiel der Gastgeber. Rajsar verwertete von der blauen Linie mit einem zielgenauen Schuß auf den Kasten von Thomas Stroj. (11:31) Knappe drei Minuten später erzielte der slowenische Topscorer den nächsten Punkt.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Wälder viele Chancen, konnten aber keine einsacken. Thomas Stroj lieferte eine starke Partie ab. Der U20 Nationalteamgoalie erhielt auch in diesem Spiel die Chance um Erfahrung im Erwachsenenhockey zu sammeln. Das zu einem schwierigen Zeitpunkt, hatten die Wälder doch nur 4 Verteidiger zur Verfügung.

Im letzten Abschnitt war es wieder die Slowenen, die anschrieben. Bei Minute 54 zahlte sich die harte Vorarbeit aus. Manfreda ließ die Hoffnungen auf einen späten Sieg endgültig platzen. Er netzte das 3:0 ein. Dies war auch der Endstand in dieser Partie. Am Sonntag versuchen die Wälder bei Slavija Laibach ihr Glück.

Alex Stein: „Wir müssen beim Start der Partie, stärker werden. Es gibt keinen Grund, warum wir diese Spiele nicht gewinnen können. Morgen werden versuchen wir wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren.“


Quelle:red/PM