3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Zell rutscht in schwere Auswärtspleite in Kapfenberg



Teilen auf facebook


Samstag, 05.Dezember 2015 - 22:02 - Am heutigen Krampustag trafen die Zeller Eisbären auswärts auf die Kapfenberger Sportvereinigung. Trotz der zahlreichen Ausfälle, wollten die Eisbären, nach fünf Niederlagen in Folge, heute Abend unbedingt auf die Siegstraße zurückkehren.

Die Kängurus aus Kapfenberg erwischten einen perfekten Start. Leon Konecny brachte die Gastgeber bereits in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. Zweieinhalb Minuten später gelang Igor Rataj mit seinem ersten Saisontreffer für die Eisbären der Ausgleich, doch noch vor Drittelende konnten sich die Steirer durch einen Treffer von Lukas Draschkowitz erneut in Führung schießen. Mit dem knappen Spielstand von 2:1 für die Hausherren ging es auch in die erste Pause.

In der 24. Spielminute konnte der Tabellennachzügler aus Kapfenberg den Vorsprung, durch einen Treffer von Stefan Trost auf 3:1 ausbauen. Völlig verunsicherten Eisbären gelang zwar in der 28. Minute durch Fabian Stichauner der Anschlusstreffer zum 3:2, trotzdem wollte der Knoten bei den Pinzgauern einfach nicht platzen. Gegen Ende des Mittelabschnitts konnten die Zeller sogar froh sein, eine fast eineinhalb Minuten lange 5 gegen 3 Situation schadlos überstanden zu haben.

Im letzten Abschnitt gelang es den Pinzgauern, die Steirer in ihrem Drittel einzuschnüren. Doch anstatt des Ausgleichs gelang Koczera mit der ersten Konterchance, in der 46. Spielminute der Treffer zum 4:2. Danach waren die Eisbären gebrochen. Sascha Bauer und Lukas Vendis erhöhten den Score sogar noch auf 6:2. Für Kapfenberg der erste volle Erfolg in der heurigen Saison! Bei den Eisbären muss man trotz der zahlreichen Ausfällen von der nächsten Demütigung sprechen!

Kapfenberger SV Eishockey vs. EK Zeller Eisbären 6:2 (2:1,1:1,3:0)
Torfolge:
1:0 2/EQ #98 Leon Konecny (#51 Nikolaus Zierer)
1:1 5/EQ #93 Igor Rataj (#64 Fabian Stichauner)
2:1 20/EQ #75 Lukas Draschkowitz (#17 Stefan Trost)
3:1 24/PP1 #17 Stefan Trost (#47 Patrick Gaffal, #75 Lukas Draschkowitz)
3:2 28/PP1 #64 Fabian Stichauner (#57 Franz Wilfan, #93 Igor Rataj)
4:2 46/EQ #93 Philip Koczera
5:2 56/EQ #95 Sascha Bauer (#31 Philip Cirtek)
6:2 57/EQ #69 Lukas Vendis (#26 Kristian Kravanja, #75 Lukas Draschkowitz)


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Derby Samstag in der Alps Hockey League  Philipp Rytz bleibt weitere zwei Jahre beim SC Langenthal  Passau Black Hawks zu Gast bei Altmeister Füssen  Dieter Kalt: Unsere Stärke ist die Ausgeglichenheit  Österreichs U20 muss in ein Entscheidungsspiel gegen Abstieg  Capitals gewinnen ersten Westauftritt in Innsbruck  Znojmo gewinnt Schlagabtausch gegen Graz knapp  VSV mit erstem Sieg unter Trainer Markus Peintner  Salzburg gewinnt auch das vierte Duell gegen den KAC  Black Wings feiern Shootoutsieg über Zagreb  Saisonende für Black Wings Stürmer  Brandon Buck will Ingolstadt verlassen  München holt einen Ex-NHLer für die Abwehr  Olten verlängert mit Simon Barbero  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Vorschau auf die Freitagsrunde in der EBEL  Auch die DEL2 führt eine Regeländerung durch  Halbzeit: Löwen gegen Crimmitschau und Frankfurt  München siegt nach starker Leistung in Wolfsburg 

News in English

Tight matches in the EBEL on Friday  Derby Saturday in the Alps Hockey League  Champions Hockey League Final Four determined on Tuesday  EBEL heads into a busy December  Sterzing with another big win against Neumarkt  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Video: EBEL erklärt vereinfachte Interpretation bei Goalie Interference  Znojmo zittert Sieg in Villach über die Zeit  Saisonende für Black Wings Stürmer  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Jetzt hat auch die DEL eine Lex Leggio