3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

img_7370.jpg

Feldkirch verteidigt trotz Niederlage die INL Spitze



Teilen auf facebook


Montag, 23.November 2015 - 6:00 - Es war das erwartet schwere Spiel der VEU Feldkirch gegen Jesenice. Nach einer 1:0 Führung nach den ersten 20 Minuten und einer 2:0 Führung von Beginn des zweiten Abschnittes bis zur Spielhälfte hatte es zunächst gut ausgesehen für die Montfortstädter.

Dylan Stanley hatte in der achten Spielminute die Vorarlberger Gäste in Führung geschossen. Kurz nach dem ersten Seitenwechsel konnte Diethard Winzig mit einem Shorthander die Führung erhöhen. Mit dem Anschlusstreffer durch Zidan trafen die Gastgeber zum ersten Mal an diesem Sonntagabend. Ab diesem Zeitpunkt spielte die VEU den Rest des Spielabschnittes mehr oder weniger in Unterzahl. Was bei so einen starken Gegner und nach kaum 24h Regeneration war das dann Zuviel. Mit einem Doppelschlag in Überzahl drehten die Slowenen die Partie.

Das torlose Schlussdrittel änderte am Resultat nichts mehr.

VEU Manager und Headcoach Michael Lampert zum Spiel: „Unsere Leistung war besser als gestern. Wir sind dann auch in Führung gegangen und hatten nach dem Shorthander im Powerplay eine riesen Chance auf den dritten Treffer. Das fiel leider nicht und wenn man dann gegen eine starke Mannschaft wie Jesenice ständig in Unterzahl agieren muss kommt es eben das man so ein Spiel verliert. Wir haben bis zum Schluss alles gegeben um noch zu Punkten, aber es hat leider nicht gereicht.“

Durch die Niederlage haben die Lustenauer punktemäßig mit den Feldkirchern gleichgezogen. Die VEU bleibt aber Tabellenführer. Bereits am Mittwoch geht es für die Mannschaft von Michael Lampert mit dem Derbykracher gegen den Bregenzerwald weiter. Man trifft auswärts in Dornbirn auf den Tabellendritten.

HDD SIJ Acroni Jesenice - Lorenz Lift VEU Feldkirch 3:2 (0:1, 3:1, 0:0)
Torfolge: 0:1 Stanley (8), 0:2 Winzig (21 SH), 1:2 Zidan (29), 2:2 Ejup (36 PP1), 3:2 Rajsar (40 PP1)


Quelle:red/PM