8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

INL Leader Feldkirch in Laibach nicht zu stoppen



Teilen auf facebook


Sonntag, 22.November 2015 - 6:52 - Mit einem 4:1 Sieg in Laibach startete die Lorenz Lift VEU Feldkirch erfolgreich ins Doppelwochenende. Auch die Verfolger des Tabellenführers punkteten am Samstagabend, allerdings nur Lustenau mit vollen drei Punkten Ausbeute.
Michael Lampert, VEU Headcoach zum Spiel gegen Ljubljana: „Wir haben nach der langen Pause etwas länger gebraucht bis wir den Rhythmus wieder gefunden haben. Der Sieg geht in Ordnung weil wir eigentlich von Beginn an die bessere Mannschaft waren. Gut gespielt haben wir aber nicht. Wir werden uns steigern müssen wenn wir gegen Jesenice Punkten wollen“.

Lange Regenerationszeit haben die Montfortstädter nicht, denn schon am Sonntagabend gastiert man in Jesenice. Bei den eisläuferisch starken Stahlstädtern hängen die Trauben sicherlich höher. Die Slowenen kommen auch mit einem Overtime Sieg im Gepäck aus Zell am See zurück.

HK Slavija Laibach - Lorenz Lift VEU Feldkirch 1:4 (1:1, 0:2, 0:1)
Torfolge: 1:0 Sotlar (10), 1:1 Fekete (19), 1:2 Winzig (29), 1:3 Mairitsch (33), 1:4 Puschnik (44)


Quelle:red/PM