4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Lustenau wirbelt die Wälder vom Eis



Teilen auf facebook


Sonntag, 08.November 2015 - 22:45 - Mit einem souveränen 6:2 Erfolg konnten sich die Löwen vom EHC Alge Elastic Lustenau gegen die Tiger aus dem Bregenzerwald durchsetzen. Ich einem schnellen und rassigen Derby gingen die Lustenauer als klarer Sieger vom Eis und verdrängten die Wälder somit vom zweiten Tabellenrang.

Schon von Beginn an war bei beiden Teams deutlich zu spüren, dass keinerlei Geschenke gemacht werden. Körperbetont ging es von der ersten Sekunde los, ohne jedoch, dass es in keiner Phase des Spieles zu Gehässigkeiten kam. Im ersten Drittel kassierten die Wälder sehr viele Strafen. In einer doppelten Überzahl erzielte Martin Oraze mit einem Hammer von der blauen Linie das 1:0 für die Gastgeber (10. Min.). Rund fünf Minuten später hatten dann die Wälder einen Mann mehr auf dem Eis. Die größeren Chancen hatten in dieser Phase jedoch die Lustenauer, die auch in Unterzahl den zweiten Treffer erzielten. Nach idealer Vorarbeit von Stefan Wiedmaier konnte Scott Barney den zweiten Treffer für Lustenau erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt neutralisierten sich die beiden Teams, doch Chancen gab es hüben wie drüben. In der 38. Minute konnte Stefan Wiedmaier das Spielgerät nach toller Vorarbeit von Scott Barney über die Torlinie bugsieren. In dieser Phase des Spieles hatten die Wälder den sehr souverän spielenden Lustenauern kaum etwas entgegen zu setzen.

Im letzten Spielabschnitt hatten die Wälder zu Anfang mehr Spielanteile, ohne jedoch wirklich gefährlich zu wirken. Die stark spielende Verteidigung des Meisters aus Lustenau konnte die Wälder Angriffe neutralisieren. Ansonsten stand Torhüter Patrick Machreich goldrichtig. Aus einem Gestocher heraus erzielte Christan Ban den ersten Treffer für die Gäste in der 48. Minute. Die kurz aufkommende Euphorie auf Seiten der Wälder stoppte Dominik Oberscheider mit dem vierten Treffer für Lustenau (52. Minute). Das Spiel schien entschieden zu sein.

Ab der 51. Minute konnten die Wälder durch recht fragwürdig verhängte Strafen mit zwei Spielern mehr auf dem Eis agieren. Toni Saarinen und Philipp Winzig saßen auf der Strafbank der Lustenauer. Aber auch in dieser Phase gelang den Wäldern kein Treffer - ganz im Gegenteil. Mit dem zweiten Shorthander an diesem Tage durch Max Wilfan war die Partie endgültig entschieden (56. Min.). Der Wald konnte durch Kevin Macierzynski in der 57. Minute noch auf 2:5 verkürzen, aber auch da hatten die Lustenauer die richtige Antwort: Max Wilfan erzielte nur eine Minute später den letzten Treffer dieses Abends und somit gingen die Löwen mit 6:2 als Sieger vom Eis.

Als Spieler des Abends wurden Kevin Macierzynski (Bregenzerwald) sowie Dominik Oberscheider ausgezeichnet.

EHC Alge Elastic Lustenau - EHC Bregenzerwald 6:2 (2:0, 1:0, 3:2)
Tore EHC Alge Elastic Lustenau: Martin Oraze (10. Min.), Scott Barney (15. Min.), Stefan Wiedmaier (38. Min.), Dominik Oberscheider (49. Min.), Max Wilfan (56. Min. / 58. Min.)
Tore EHC Bregenzerwald: Christian Ban (48. Min.), Kevin Macierzynski (57. Min.)


Quelle:red/PM