5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

INL Leader Feldkirch mit Shutout gegen Eisbären



Teilen auf facebook


Sonntag, 08.November 2015 - 22:44 - Am heutigen Sonntag trafen die Zeller Eisbären, in der altehrwürdigen Vorarlberghalle, auf den aktuellen Tabellenführer aus Feldkirch. Die Gastgeber feierten am Vorabend einen ungefährdeten Heimsieg gegen Kapfenberg, während sich die Pinzgauer nach aufopferungsvollem Kampf, den Wäldern knapp mit 4:6 geschlagen geben mussten.

Auch heute Abend ging es von Beginn an mit viel Tempo zur Sache. Wie bereits gestern gegen Bregenzerwald spielten die Eisbären von Beginn an brav mit, die Treffer erzielten jedoch die Gastgeber. In der 11. Spielminute eröffnete Mairitsch auf Zuspiel von Fekete und Birnstill den Torreigen. Auch in weiterer Folge, kamen beide Teams immer wieder zu guten Einschussmöglichkeiten, doch wie zuletzt mussten die Pinzgauer noch vor der Pause den nächsten Verlusttreffer hinnehmen. Daniel Fekete, versenkte die Hartgummischeibe auf Zuspiel von Stanley und Birnstill, im Powerplay zur 2:0 Pausenführung für die Monfortstädter.

Auch im Mittelabschnitt ging es munter weiter. Die Pinzgauer versuchten aus einer gesicherten Abwehr heraus zu agieren und im Konter für Gefahr zu sorgen. Die Vorarlberg, gespickt mit dem Selbstvertrauen der letzten Wochen, machten weiter mächtig Druck, versuchten bereits im Mittelabschnitt eine Entscheidung herbeizuführen. Ein hervorragend disponierter Lukas Schluderbacher wusste dies aber vorerst zu verhindern und so ging es mit der knappen 2:0 Führung für die Monfortstädter in die letzte Pause.

Auch im dritten Drittel sahen die Fans in der Vorarlberghalle eine packende Partie. Die Eisbären zeigten erneut Moral, versuchten bis zuletzt alles um dem aktuellen Tabellenführer doch noch einen Punkt abzuringen, doch die Monfortstädter spielten all ihre Routine aus und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

VEU Feldkirch - EK Zeller Eisbären 2:0 (2:0,0:0,0:0)
Torfolge:
1:0 11/EQ #86 Martin Mairitsch (#91 Daniel Fekete, #13 Steve Birnstill)
2:0 20/PP1 #91 Daniel Fekete (#51 Dylan Stanley, #13 Steve Birnstill)


Quelle:red/PM