3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

img_7370.jpg

Kitzbühel reist ohne Punkte aus Lustenau ab



Teilen auf facebook


Samstag, 07.November 2015 - 23:16 - Der EHC Alge Elastic Lustenau setzte sich in einem intensiven Spiel gegen die Adler aus Kitzbühel mit 5:2 durch. Dabei konnten die Tiroler die Partie lange offen gestalten, doch der Sieg der Lustenauer war verdient. Da die beiden anderen Vorarlberger Teams ihre Heimspiele ebenfalls gewinnen konnten, änderte sich an der Tabellenspitze nicht.

In den ersten Minuten hatten beide Teams ihre Chancen, doch die Torhüter blieben jeweils Sieger. In der 14. Minute war es dann soweit. Dustin Wood konnte den Tiroler Torhüter mit einem Schlenzer überlisten. Nur knapp eine Minute doppelte Wood nach und es stand 2:0 für die Heimmannschaft. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt hatten die Tiroler mehr vom Spiel doch Lustenaus Keeper Simon Büsel stand jeweils goldrichtig. In de 33 Minute konnten die Adler aus Kitzbühel den Anschlusstreffer erzielen. In weiterer Folge hatten sie mehrere gute Möglichkeiten. Anstatt des Ausgleichs konnte jedoch Scott Barney in der 35. Minute den alten Vorsprung wieder herstellen. Gänzlich allein gelassen konnte er den Puck im Tiroler Gehäuse versenken.

Nur rund zwei Minuten später erzielte Pierre Wolf den vierten Treffer für Lustenau - es war sein erster Treffer im Dress des EHC Alge Elastic Lustenau. Es schien die Vorentscheidung zu sein, doch die Tiroler gaben nicht auf. In der 38. Minute erzielte der Lustenauer Kevin Schraven im Dress von Kitzbühel den 4:2 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis wurden zum letzten mal die Seiten gewechselt.

Im letzten Spielabschnitt dominierten die Hausherren das Geschehen auf dem Eis. In der 53. Minute war es Stefan Wiedmaier, der mit seinem Treffer für die Entscheidung sorgte. Lustenau verwaltete den Vorsprung souverän und konnte schlussendlich über einen verdienten 5:2 Sieg jubeln.

Als Spieler des Abend wurden Doppeltorschütze Dustin Wood (Lustenau) sowie Kevin Schraven (Kitzbühel) ausgezeichnet. Schon morgen um 17.30 Uhr folgt das nächste Spiel. Dabei treffen die Lustenauer Löwen im Derby in der Rheinhalle Lustenau auf den EHC Bregenzerwald, der am heutigen Abend Zell am See mit 6:4 in die Schranken weisen konnte.

EHC Alge Elastic Lustenau - EC Kitzbühel 5:2 (2:0, 2:2, 1:0)
Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Dustin Wood (14. Min. / 15. Min.), Scott Barney (35. Min.), Pierre Wolf (37. Min.), Stefan Wiedmaier (53. Min.)
Torschützen EC Kitzbühel: Peter Lenes (33. Min.), Kevin Schraven (38. Min.)


Quelle:red/PM