2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV


Finnland mit Sieg über USA neuer Leader in Gruppe A



Teilen auf facebook


Montag, 17.Januar 2005 - 19:55 - Knapper als notwendig gestalteten die Finnen ihren Auftritt gegen das Team USA. Nach klarer Überlegenheit und fast doppelt so vielen Torchancen war es lediglich ein 5:4 Zittersieg der Suomi, der ihnen aber gleichzeitig die Tabellenführung in der Gruppe A brachte.Was für ein Start in dieses Duell der Gruppe A! Die Fans in der Innsbrucker Olympiahalle hatten sich noch gar nicht richtig mit dem Gedanken auseinandergesetzt, dass dieses Spiel begonnen hat, da gab es schon den ersten Torjubel. Die US Boys hatten nach nur 25 Sekunden zum 1:0 getroffen!



Die Freude währte aber nicht lange - genau gesagt nur 23 Sekunden, denn noch war keine Minute gespielt und die Finnen hatten ausgeglichen! Ab diesem Zeitpunkt gehörte die Initiative klar den Suomi, die den US Boys richtig Dampf machten. Nicht weniger als 28 Schüsse feuerten die Amerikaner im ersten Drittel auf das Tor von Mark Turnipseet ab, doch der US Goalie ließ sich nur noch ein einziges Mal überwinden: in der 8. Minute stellten die Finnen auf 2:1.



Im zweiten Abschnitt gestaltete sich das Spiel weitaus gleichwertiger und dennoch taten sich die Finnen nun offensichtlich leichter mit dem Toreschießen. In der 27. Minute erhöhten sie auf 3:1, mussten aber wenig später den Anschlusstreffer zum 2:3 hinnehmen.



Mit diesem knappen Zwischenergebnis ging es ins letzte Drittel, das wiederum perfekt für die Finnen lief. In der 48. Minute erhöhten sie auf 4:2 und drei Minuten später folgte Treffer Nummer 5. Die USA gaben aber nicht auf und drängten auf das Tor der Finnen. Dieses Drittel gehörte den Amerikanern, wie das erste den Suomi gehört hatte. 23:8 Torschüsse feuerten sie ab, doch es sollte sich ganz knapp nicht ausgehen. Die Nordamerikaner verkürzten zwar relativ schnell auf 4:5, aber selbst 72 Sekunden mit 6 Spielern brachte nichts mehr ein und die Finnen gewannen ein kurioses Spiel knapp mit 5:4.



USA - Finnland 4:5 (1:2, 1:1, 2:2)
Innsbruck, 250 Zuschauer
Tore:
00:25 1:0 JAEGER Kevin (HAGEN Scott/ LUBESNICK Andrew)
00:48 1:1 SILVENNOINEN Heikki (KYLMAMAA Jani/ HELMINEN Juha)
07:04 1:2 KYLMAMAA Jani (HELMINEN Juha)
26:34 1:3 HAKONEN Joni (RISSANEN Teemu/KOPILOFF OlliPekka)
28:29 2:3 NYKIEL Thaddens (ROGERS James)
47:20 2:4 EN LUOMA Juho (TEISALA Antti/KUUSELA Miikka)
50:40 2:5 PYHAJARVI Petri (HAKONEN Joni/ SILVENNOINEN Antti)
51:28 3:5 BLOSSEY Adam (ROGERS James/ NYKIEL Thaddens)
52:17 4:5 JOHNSON Eric (SOLDANO Ian/BASSARAB Nicholas)
Schüsse: 31:61
Strafen: 10:10


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“