1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC


Italien schlägt Korea zweistellig



Teilen auf facebook


Donnerstag, 13.Januar 2005 - 22:25 - Der Silbermedaillengewinner der letzten Universiade startete auch in das aktuelle Eishockeyturnier in beeindruckender Manier. Italien deklassierte Korea mit 12:1 und übernahm damit in der Gruppe A die Tabellenführung vor Österreich.Keine Chance hatten Korean in seinem ersten Spiel des Eishockeyturniers der WinterUniversiade 2005. Gegen den Zweiten der letzten Universiade, Italien, setzte es eine deutliche 1:12 Niederlage.



Die Italiener veranstalteten gegen die Asiaten ein wahres Bestschießen und hatten nach 60 Minuten nicht weniger als 49 Mal aufs gegnerische Tor abgefeuert. Bereits in der 3. Minuten gingen die Italiener mit 1:0 in Führung und erhöhten 19 Sekunden später auf 2:0. Als schließlich in der 15. Minute das 3:0 fiel, war die Partie bereits entschieden.



Doch die Italiener ließen nicht locker und überrollten die Koreaner im Mitteldrittel förmlich. Alleine in den ersten 5 Minuten des Abschnitts setzte es drei weitere Treffer und es stand 6:0. Doch damit gaben sich die Italiener nicht zufrieden und zogen bis zur 44. Minute auf 9:0 davon.


Als der zehnte Treffer nur noch eine Frage der Zeit war, trafen die Koreaner doch noch zum Ehrentreffer. Doch das forderte die Italiener offensichtlich noch weiter heraus, denn sie antworteten drei Minuten nach dem ersten und einzigen Tor der Asiaten mit dem 10:1 und legten zwei weitere Treffer nach. Am Ende war das Dutzend voll und es stand 12:1 für den Silbermedaillengewinner des letzten Turniers.



Damit übernahmen die Italiener auch die Tabellenführung der Gruppe A vor Österreich. Dank des um vier Tore bessere Torverhältnisses setzten sich die Nachbarn des Gastgebers vor das Team Austria. Die Italiener haben nun einen Tag Pause und treffen am Samstag auf die USA während Korea ebenfalls am Samstag wieder ins Geschehen eingreift: gegen Österreich!




Italien - Korea 12:1 (3:0, 5:0, 4:1)Tore:
02:54 1:0 Zisser Stefan (SCARDONI Luca)
03:13 2:0 MOLTENI Matteo (GUSELLA Alex)
14:00 3:0 BONA Patrick (DORIGATTI Enrico /CHELODI Enrico)
24:32 4:0 MOLTENI Matteo (BUSTREO Paolo)
25:27 5:0 DORIGATTI Enrico (CHELODI Enrico /BUSTREO Paolo)
25:54 6:0 GUSELLA Alex
38:11 7:0 PP1 CIRESA Michele (BUSTREO Paolo/ MOLTENI Matteo)
39:02 8:0 BONA Patrick (CHELODI Enrico)
43:05 9:0 PP1 SENONER Fabrizio (TOMASELLO Gianluca)
50:35 9:1 PP1 KIM Eun Jun (KIM Hong Ik)
53:09 10:1 MOLTENI Matteo (BIACOLI Luca)
54:25 11:1 DE TONI Manuel (BIACOLI Luca Zisser Stefan)
57:21 12:1 PP1 RAGNO Stefano (CIRESA Michele)
Schüsse: 49:19
Strafen: 10:12