3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

Das offizielle Logo der Winteruniversiade in Innsbruck 2005

WU2005, Beeindruckendes Multisportfest in Tirol



Teilen auf facebook


Freitag, 07.Januar 2005 - 20:22 - Mit einer imposanten Eröffnungsfeier am Mittwoch, 12. Jänner 2005 um 17:00 Uhr im Tivoli-Neu wird die WinterUniversiade Innsbruck/Seefeld 2005 beginnen.Die Bühne und der künstlerische Ablauf von etablierten Kunstschaffenden, ein tolles Showfeuerwerk, eine imposante Zahl an Athlet/innen, eine hochkarätige Gästeliste und eine mediale Verbreitung von Tirol in die Welt – die Eröffnungsfeier wird zum Großereignis.



Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen an der Mega-Kristallbühne, die im Zentrum der Eröffnungs-Show „Frozen Heaven“ stehen wird. Ein renommierter Name steht für den Entwurf der Bühne. Der norwegische Architekt und Professor an der Universität Innsbruck, Kjetil Thorsen (Gestaltung des Museums am Ground Zero in New York) zeichnet dafür verantwortlich.



Für ein spektakuläres künstlerisches Showfeuerwerk werden unter anderem der International renommierte DJ und Klangkünstler Richard Dorfmeister und Ex-Alpinkatze Zabine, das Blasorchester „Windkraft Tirol“ und rund 200 Tänzer und Tänzerinnen sorgen.



Hans Kudlich, populärer Bühnenbildner, ist für die künstlerische Gestaltung der Eröffnungsfeier verantwortlich. „Die Opening Ceremony der zweitgrößten Wintersportveranstaltung der Welt soll sinnbildlich für das moderne Tirol stehen.“



Von der „schönsten und spannendsten Produktion, an der er je gearbeitet habe“, spricht der mit der Gesamtorganisation beauftragte Geschäftsführer der OK.Event.Organisation.GmbH, Alfred Schmid. „Seit 3 Wochen wird aufgebaut, seit einem Jahr feilen wir an den Abläufen und am Gesamtauftritt.“



1.500 Athleten und Athletinnen aus 53 Ländern werden im Tivoli-Neu bei der Eröffnungsfeier Aufstellung nehmen, dazu noch das Heer von etwa 850 Volunteers. „Der Einmarsch der Nationen stellt sicherlich emotionale und bewegende Momente dar“, meint Mag. Markus Redl, ISOC 2005-Generalsekretär.



Zur Eröffnungsfeier werden viele hochkarätige Gäste aus Politik, Sport und Kultur erwartet.
Dr. Heinz Fischer, Österreichischer Bundespräsident
Ján Figel, EU-Bildungskommissar
Dr. Martin Bartenstein, Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit
Elisabeth Gehrer, Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Günther Platter, Bundesminister für Landesverteidigung
Liese Prokop, Bundesministerin für Inneres
Maria Rauch-Kallat, Bundesministerin für Gesundheit und Frauen
Mag. Eduard Mainoni, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Gianfranco Kaspar, FIS-Präsident



Zurzeit scheint die Gästeliste nicht zu enden. Täglich kommen neue prominente Namen hinzu.



Die WinterUniversiade Innsbruck/Seefeld 2005 in den internationalen Medien:
Eine groß angelegte TV-Produktion und –distribution soll dafür sorgen, dass die Bilder aus Tirol in die Welt kommen. Bisher sind 140 Stunden TV-Übertragung gesichert. Fernsehstationen aus 15 Ländern werden live übertragen. Über sie hat man Zugang zu mehreren Millionen Haushalten. Der US-Sender Fox College Sports übernimmt etwa das Gesamte Live-Angebot und alle produzierten Highlights.