2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO




Die TIWAG (Tiroler Wasserkraft AG) hat als Sponsor des HC Innsbruck eine enge Verbindung zum Eishockeysport. Das Tiroler Energieunternehmen ist ebenfalls als Hauptsponsor der WinterUniversiade Innsbruck/Seefeld 2005 (WU 2005), engagiert. Aus dieser Konstellation heraus wurde die TIWAG auch Trikot-Sponsor des Österreichischen Universitäts-Eishockeynationalteams. Wegen der WinterUniversiade macht auch die heimische Erste Bank Eishockey Liga Pause. Deshalb wird mit 15 aktuellen Nationalspielern eine starke Mannschaft antreten können. Die Österreichischen Universitäts-Cracks zählen somit bei dieser „Heim-Winteruniversiade“ zu den Mitfavoriten auf den Sieg.



Freuen werden sich die TIWAG Verantwortlichen, dass im Team zur Universiade auch eine große Beteiligung der Innsbrucker Haie vorgesehen ist. Der 22 Mann starke Kader, der Teamkapitän Herbert Pöck zur Verfügung steht, weist mit Roland Kaspitz, Raimund Divis, auch zwei Spieler des HC Tiroler Wasserkraft auf. Auf Abruf stehen, ebenfalls vom HC Tiroler Wasserkraft, Lukas Schwitzer und Marc Schönberger bereit.



Stellvertretend für die ganze Winteruniversiade-Mannschaft nahmen Lukas Schwitzer und Marc Schönberger vom TIWAG-Vorstandsvorsitzenden Bruno Wallnöfer die Dressen für die WU 2005 in Empfang.



Teilnahmeberechtigt an einer (Winter-) Universiade sind Studierende zwischen 17 und 28 Jahren. Die Eishockeybewerbe finden vom 12. bis 22. Jänner 2005 in der Olympiahalle (OWI) und im Eisstadion in Telfs statt. Alle Spiele von Österreich finden in der Olympiahalle statt.



Die Termine des Österreichischen Universitätsnationalteams:
12. Jänner 2005: 20:30 Uhr - USA
14. Jänner 2005: 20:00 Uhr - Finnland
17. Jänner 2005: 20:00 Uhr - Slowakei
18. Jänner 2005: 20:00 Uhr - Italien
21. Jänner 2005: Platzierungsspiele
22. Jänner 2005: 13:00 Uhr Semifinale, 17:00 Finale



Universiade-Eishockeykader:
Torhüter: Patrick Machreich (Graz 99ers), Hannes Enzenhofer (KAC).



Verteidiger: Johannes Reichel, Herbert Ratz (beide KAC), Thomas Pfeffer, Philipp Lakos, Robert Lukas (alle Capitals), Gerd Gruber, Florian Iberer (beide 99ers), Martin Oraze (VSV).



Stürmer: Daniel Welser, David Schuller, Harald Ofner, Philippe-Michael Horsky (alle KAC), Philipp Lukas (Linz), Thomas Auer (Salzburg), Roland Kaspitz, Raimund Divis (beide HCI), Markus Peintner, Christop König (beide Capitals), Nicolas Petrik, Stefan Herzog (beide VSV).



Auf Abruf: Mark Schönberger, Lukas Schwitzer (beide HCI).


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit einem Kantersieg zurück aus der Pause  Münchens Red Bulls verlieren gegen Schwenningen  99ers fertigen den VSV ab  Capitals rutschen zu Hause gegen Fehervar aus  Salzburg gewinnt beim Letzten in Bozen  KAC beendet Linzer Heimspielserie und erobert Rang 2 

News in English

Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  AHL November starts with five home wins  EBEL victories for Bolzano and Zagreb  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Video: Grabner trifft beim sechsten Sieg in Folge  Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center