2
 
3

HCB vs.VIC

3
 
1

G99 vs.ZNO

0
 
3

AVS vs.KAC

4
 
2

ZNO vs.HCB

4
 
1

VSV vs.BWL

2
 
1

VIC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.KAC

5
 
6

DEC vs.G99

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

KAC vs.BWL

0
 
0

HCI vs.VSV

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.ZNO

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.AVS




Die TIWAG (Tiroler Wasserkraft AG) hat als Sponsor des HC Innsbruck eine enge Verbindung zum Eishockeysport. Das Tiroler Energieunternehmen ist ebenfalls als Hauptsponsor der WinterUniversiade Innsbruck/Seefeld 2005 (WU 2005), engagiert. Aus dieser Konstellation heraus wurde die TIWAG auch Trikot-Sponsor des Österreichischen Universitäts-Eishockeynationalteams. Wegen der WinterUniversiade macht auch die heimische Erste Bank Eishockey Liga Pause. Deshalb wird mit 15 aktuellen Nationalspielern eine starke Mannschaft antreten können. Die Österreichischen Universitäts-Cracks zählen somit bei dieser „Heim-Winteruniversiade“ zu den Mitfavoriten auf den Sieg.



Freuen werden sich die TIWAG Verantwortlichen, dass im Team zur Universiade auch eine große Beteiligung der Innsbrucker Haie vorgesehen ist. Der 22 Mann starke Kader, der Teamkapitän Herbert Pöck zur Verfügung steht, weist mit Roland Kaspitz, Raimund Divis, auch zwei Spieler des HC Tiroler Wasserkraft auf. Auf Abruf stehen, ebenfalls vom HC Tiroler Wasserkraft, Lukas Schwitzer und Marc Schönberger bereit.



Stellvertretend für die ganze Winteruniversiade-Mannschaft nahmen Lukas Schwitzer und Marc Schönberger vom TIWAG-Vorstandsvorsitzenden Bruno Wallnöfer die Dressen für die WU 2005 in Empfang.



Teilnahmeberechtigt an einer (Winter-) Universiade sind Studierende zwischen 17 und 28 Jahren. Die Eishockeybewerbe finden vom 12. bis 22. Jänner 2005 in der Olympiahalle (OWI) und im Eisstadion in Telfs statt. Alle Spiele von Österreich finden in der Olympiahalle statt.



Die Termine des Österreichischen Universitätsnationalteams:
12. Jänner 2005: 20:30 Uhr - USA
14. Jänner 2005: 20:00 Uhr - Finnland
17. Jänner 2005: 20:00 Uhr - Slowakei
18. Jänner 2005: 20:00 Uhr - Italien
21. Jänner 2005: Platzierungsspiele
22. Jänner 2005: 13:00 Uhr Semifinale, 17:00 Finale



Universiade-Eishockeykader:
Torhüter: Patrick Machreich (Graz 99ers), Hannes Enzenhofer (KAC).



Verteidiger: Johannes Reichel, Herbert Ratz (beide KAC), Thomas Pfeffer, Philipp Lakos, Robert Lukas (alle Capitals), Gerd Gruber, Florian Iberer (beide 99ers), Martin Oraze (VSV).



Stürmer: Daniel Welser, David Schuller, Harald Ofner, Philippe-Michael Horsky (alle KAC), Philipp Lukas (Linz), Thomas Auer (Salzburg), Roland Kaspitz, Raimund Divis (beide HCI), Markus Peintner, Christop König (beide Capitals), Nicolas Petrik, Stefan Herzog (beide VSV).



Auf Abruf: Mark Schönberger, Lukas Schwitzer (beide HCI).


hockeyfans.at der letzen 24h

Duell um Platz 1 in der Alps Hockey League  Passau Black Hawks schnuppern Oberliga Luft  Graz kündigt neuen Stürmer für Olympiazeit an  Kölner Haie bewerben sich für das DEL Winter Game 2019  Dornbirns MacQueen: Das war kein Spiel der Torhüter  München steht als Play Off Teilnehmer in der DEL fest  Tölzer Löwen erarbeiten sich Punkt gegen Ravensburg  Capitals mit Sieg über Zagreb wieder in der CHL  Innsbruck fixiert mit Sieg über KAC die Play Offs  Dornbirn und Graz liefern sich Schlagabtausch  Znojmo beendet Bozens Punktelauf  Der VSV beendet den Linzer Höhenflug 

News in English

Växjö Lakers and JYP Jyväskylä CHL Finalists 2018  CHL Semi-Finals: It’s the final Countdown  Yunost Minsk first team to qualify for 2018/19 CHL season  Finalists for CHLs Most Valuable Player announced  IIHF Continental Cup: Minsk and Sheffield eligible to qualify for CHL  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

EBEL Teams nennen auch für die nächste Saison  Der VSV holt neuen Mann in die Organisation  Black Wings gewinnen zähe Partie gegen Dornbirn  Rob Daum verlängert bis 2020 in Iserlohn  Znojmo verpflichtet einen neuen Stürmer