1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

BWL vs.VIC

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO


Tschechien im WM Finale! Overtime Sieg gegen Schweden



Teilen auf facebook


Samstag, 14.Mai 2005 - 22:53 - Der Vizeweltmeister spielt nur um Bronze! Nach drei Jahren ohne Medaillengewinn setzte sich die Tschechische Republik im zweiten Halbfinale der WM 2005 in Wien mit 3:2 nach Verlängerung gegen Schweden durch und hat damit bereits eine Medaille sicher. Am Sonntag geht es im Finale gegen Kanada, Schweden spielt gegen Russland um Bronze.Wer fordert Weltmeister Kanada im Finale von Wien? Das war die große Frage vor dem zweiten Halbfinalspiel bei der Weltmeisterschaft 2005 in der Wiener Stadthalle. Es standen sich Schweden und die Tschechische Republik gegenüber und es war, wie nicht ganz unerwartet, eine Demonstration der Defensivstärken. Am Ende hatten die Schweden mit 34:31 Schüssen die Nase vorne, gewonnen haben allerdings die Tschechen - mit 3:2 nach Verlängerung.



2001 war das letzte Jahr, in dem Tschechien die Goldmedaille bei einem WM Turnier gewonnen hat. Es war auch das letzte Jahr, in dem Radek Dvorak für die Tschechen bei einer WM ein Tor schoss. Bis zum Halbfinale von Wien, denn hier trug sich Dvorak nach vier Jahren wieder in eine WM Torschützenliste ein und schoss mit dem Overtime Treffer zum 3:2 seine Mannschaft ins WM Finale - dem ersten seit 2001 in Deutschland.



Vorangegangen waren mehr als 60 Minuten Defensivhockey, in dem sich beide Teams wenig schenkten. Mehr als 30 Minuten lang belauerten sich die beiden Teams, zeigten hochklassige Defensivsysteme und ließen dem Gegner wenig Platz. Beide Mannschaften versuchten ihr Glück im Konter, wobei die Tschechen über den gesamten Verlauf der Partie gesehen etwas mehr für die Offensive taten.



Es war eine ausgeglichene Partie zwischen den technisch brillanten Tschechen und den kämpferischen Schweden. Das angeschlagen in die WM gestartete TreKronor Team ging in der 32. Minute durch Höglund mit 1:0 in Führung, konnte diesen Vorsprung aber nicht lange feiern. Cajanek traf keine 4 Minuten später zum verdienten 1:1 Ausgleich und die Partie ging mit einem Remis in den Schlussabschnitt.



Die letzten 20 Minuten gestalteten sich ähnlich wie das gesamte Spiel, erst als Tschechien durch Straka mit 2:1 in Führung ging, mussten die Schweden aufmachen. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Partie offensiver und beide Teams hatten ihre Chancen. Es waren jedoch die Sedin Zwillinge, die den Ausgleich machten. Henrik setzte Bruder Daniel mit einem Rückpass zwischen die Beine hindurch nach hinten in Szene und dieser ließ sich nicht zwei Mal bitte, netzte über Vokoun hinweg zum 2:2 ein.



Mit dem Remis ging es dann in die Overtime, in der um 22:57 Ortszeit einen Sieger gab. Es war die 65. Minute, als Radek Dvorak mit einem Kracher unter die Querlatte den Finaleinzug der Tschechen fixierte und ein ganzes Land in den Freudentaumel schickte.



Die Schweden müssen somit erstmals seit 2002 wieder in ein kleines Finale, streben aber ihre fünfte WM Medaille in Folge an. Für Tschechien ist es die erste Finalteilnahme seit 2002 und damit ist eines gewiss: die Stimmung in der Wiener Stadthalle wird auch beim Finale sensationell sein. Die Tschechischen Fans werden am Sonntag schon dafür sorgen...



Schweden - Tschechische Republik 2:3 n.V. (0:0, 1:1, 1:1, 0:1)
Tore:
31:39 1:0 Hoglund Jonas Norstrom Mattias)
35:03 1:1 Cajanek Petr Sykora Petr)
45:16 1:2 Straka Martin Prospal Vaclav)
52:03 2:2 PP1 Sedin Daniel Sedin Henrik)
64:43 2:3 Dvorak Radek Zidlicky Marek)
Schüsse: 34:31
Strafen: 12:14


Quelle: