1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC


15.000 VIPs genießen Ambiente der 2005 IIHF Weltmeisterschaft



Teilen auf facebook


Freitag, 13.Mai 2005 - 20:37 - In- und ausländische Staatsoberhäupter, Wirtschaftsbosse, hochrangige Sportfunktionäre, sowie österreichische Sportprominenz zog es bisher zur Eishockey Weltmeisterschaft in die Wiener Stadthalle. Sie erleben nicht nur die Superstars der teilnehmenden Teams, eine große Show am und um das Eis, sondern auch ein Wohlfühl-Ambiente im großzügig angelegten VIP-Bereich.



So sind Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, sein slowakischer Amtskollege Ivan Gasparovic, Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel und der slowakische Premierminister Mikulos Dzurinda gern und oft gesehene Gäste von OK-Präsident Dr. Dieter Kalt in der Ehrenloge. Aber auch die Minister Hubert Gorbach und Ex-Minister Herbert Haupt sowie Kärntens Landeshauptmann-Stellvertreter Peter Ambrozy waren Zaungäste mehrerer Spiele.





Natürlich durften auch Wirtschaftsbosse wie Erste Bank-Boss Dr. Andreas Treichl und Größen aus anderen Sportarten wie Franz Wohlfahrt, Alex Antonitsch, Michaela Dorfmeister, Markus Rogan und Michael Konsel, aber auch die slowakische Eishockeylegende Josef Golonka sowie Deutschlands Eishockey-Ikone Erich Kühnhackl in Wien nicht fehlen.



Für die Ehrengäste steht die gesamte Halle E der Wiener Stadthalle zur Verfügung. Sie wurde von OK-Generalsekretärin Hospitality Nina Kalt gemeinsam mit Club Catering-Boss Anton Gruber liebevoll und bis ins kleinste Detail gestaltet. Der ganz in Weiß gehaltene Raum mit indirekter Beleuchtung bietet neben einem großzügigen Barbereich ein Buffet mit warmen und kalten Köstlichkeiten, und das durchgehend von 15.00 Uhr bis Mitternacht.



Zusätzlich wurden Lounges eingerichtet, so etwa die Cigar Lounge, in der die Zigarrenliebhaber der einen oder anderen Havanna frönen können, und die President’s Lounge, in die IIHF-Präsident Rene Fasel lädt. Neben diesem Bereich für Ehrengäste des OK sowie Delegierte des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) wurde der „Executive Club“ eingerichtet, in dem Sponsoren und Partner der 2005 IIHF Weltmeisterschaft bewirtet werden. Ihnen stehen direkt an der Eisfläche Logen zur Verfügung, von denen aus sie in bester Perspektive die Spiele verfolgen können.

Mehr als 15,000 Gäste werden im Zuge der Weltmeisterschaft in diesen Hospitality-Bereichen erwartet.


Quelle:ww