3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

3
 
4

BWL vs.VIC

0
 
0

G99 vs.DEC

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO


WM-Splitter aus Innsbruck



Teilen auf facebook


Montag, 09.Mai 2005 - 21:16 - Die WM in Österreich zieht auch immer mehr Prominente an. In Innsbruck nützten einige Adabeis und nationale Bekanntheiten den Muttertag zu einem Ausflug zum Eishockey. Ebenfalls in den WM Splittern: Details zu den Innsbrucker Cheerleaders.Staraufmarsch am Muttertag - Eine Eishockey-WM vor der Haustür sieht man ja wirklich nicht alle Tage, ergo pilgert Prominenz aus allen Lagern in diesen Tagen Richtung Olympiastadion, um sich NHL-Flair um die Nase wehen zu lassen.



Am Muttertag delektierten sich nebst insgesamt fast 15.000 Besuchern bei den drei Spielen u. a. Tirols Paradeschauspieler Tobias Moretti samt Gattin Julia, die erstmals ein Eishockeyspiel live miterlebte, Ex-Formel-1-Pilot Karl Wendlinger, der ja als ausgewiesener Eishockey-Spezialist gilt, sowie Peter Habeler, einst Zillertals "Botschafter" am Mount Everest. Nicht zuletzt hatte das verlockende Tagesangebot mit den direkten Spielen der vier Superteams auch Michl Ebner, Athesia-Verlagsdirektor und Europaabgeordneter, über den Brenner gelockt. „Fantastische Spiele, tolle Atmosphäre“, so der begeisterte Kommentar des Hobbyspielers.



Cheerleader – Die Cheerleader der 2005 IIHF Weltmeisterschaft in Innsbruck mussten bis zum Beginn der Zwischenrunde bzw. der Relegationsspiele täglich nur zweimal ihre Tanzkünste zum Besten geben. Seit Sonntag unterhalten die Mädchen die Eishockeyfans mindestens dreimal am Tag.



Die Gruppe, die während der Eishockey-Bundesligasaison den HCI unterstützt, umfasst insgesamt 21 Mädchen, 14 von ihnen sind während der Weltmeisterschaft im Dauereinsatz. Die Hälfte der Cheerleader, die im Rahmen eines Castings der Tiroler Tageszeitung ausgewählt wurden, stammt von der bekannten Innsbrucker Tanzschule Polai.


Quelle: