1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC


Nationalteam: Olympia-Qualifikation im Februar in Klagenfurt



Teilen auf facebook


Donnerstag, 13.Mai 2004 - 19:42 - 2006 finden die Olympischen Winterspiele in Turin statt. Für den Eishockeybewerb sind die besten acht Nationen der IIHF Weltrangliste fix qualifiziert, außerdem ist Italien als Veranstalter fix dabei. Um die drei restlichen Startplätze kämpfen insgesamt 21 Nationen.

Das Qualifikationssystem sieht je drei Turniere mit je vier Teilnehmern in den Länderspielpausen im November und Februar vor. Österreich trifft im Februar auf Kasachstan, Ukraine und den in der Weltrangliste am besten platzierten Qualifikanten aus den November-Turnieren. Gewinnen die Favoriten, heißt der dritte Gegner Frankreich (spielt im November gegen Estland, Rumänien, Bulgarien).



Aufgrund des positiven Abschneidens des ÖEHV-Teams bei der WM 2004 in Prag, bei der der 11. Platz erreicht wurde, hat Österreich den Zuschlag zur Ausrichtung dieses bedeutenden Turniers erhalten. Lediglich der Turniersieger qualifiziert sich für Olympia 2006.



Aufgrund der Unterstützungszusagen von Dr. Peter Ambrozy (Landeshauptmannstellvertreter und Sportreferent Kärnten) sowie Dkfm. Harald Scheucher (Bürgermeister Klagenfurt) und Dieter Jandl (Sportstadtrat Klagenfurt) wird das Olympiaqualifikationsturnier von 10.-13. Februar 2005 in Klagenfurt ausgetragen.



Der Austragungsort ist ein gutes Omen: Bereits das Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2002 in den USA wurde im Februar 2001 in Klagenfurt ausgetragen, auch damals konnte sich Österreich qualifizieren.



Auch der Bund hat seine generelle Unterstützungserklärung abgegeben. Alle diese Zusagen waren für die Turnierorganisation notwendig, da es dafür keine finanzielle Förderung des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) gibt.

passende Links:

Offizielle Seite des IOC