2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV


WM 2004: Schweden mit Sieg über USA erneut im Finale gegen Kanada



Teilen auf facebook


Samstag, 08.Mai 2004 - 23:16 - Alles wie gehabt! Schweden erreichte mit einem 3:2 Erfolg über die USA wie schon im vergangenen Jahr das Finale der Weltmeisterschaften und trifft im Revanchematch abermals auf das Team Canada. Die USA hingegen werden gegen die Slowakei um Rang 3 spielen.

Nur das Ergebnis war knapp im zweiten Halbfinale der Eishockey WM in Tschechien. Das Team Schweden schlug die USA mit 3:2 und überzeugte dabei voll und ganz. Erst am Ende wurde die Partie doch noch spannend, doch die USA hatten die Partie schon im ersten Drittel verspielt.



Nach nur 18 Sekunden waren die TreKronor mit 1:0 in Führung gegangen und als die Schweden knapp vor Ende des ersten Abschnitts sogar auf 2:0 erhöhen konnten, war die Partie zu ihren Gunsten gekippt.



Die Schweden kontrollierten die Partie praktisch nach Belieben, hatten nicht nur physische sondern auch spielerische Vorteile gegenüber dem Gegner aus den USA. Dem Anschlusstreffer der US Boys liessen die Nordländer einen weiteren Treffer folgen und lagen nach zwei Dritteln sicher mit 3:1 in Führung.



Im letzten Drittel liessen die Schweden den Gegner kaum mehr zur Entfaltung kommen, erstickten die US Angriffe im Keim. Erst 36 Sekunden vor Schluss gelang den Amerikanern doch noch der Anschlusstreffer, doch da war es schon zu spät: die Schweden siegten sicher, auch wenn das Ergebnis knapp war.



Ihre Debüts im Team der TreKronor feierten die beiden Superstars Peter Forsberg und Nicklas Lidström. Vor allem Letzterer überzeugte auf allen Ebenen und war einer der besten Akteure am Eis, bereitete den dritten Treffer der Schweden in Weltklassemanier vor.



Nun heisst es für Schweden morgen erneut Finale gegen Kanada. Im vergangenen Jahr standen sich die beiden Teams ebenfalls im Spiel um Gold gegenüber - damals siegten die Ahornblätter nach Verlängerung. Die Schweden wollen nun aber Revanche und ihrem Trainer Hardy Nilsson den ersten WM Titel schenken. Nilsson ist seit dem Jahr 2000 Trainer der Schweden. Es wäre der achte WM Titel für die TreKronor.




USA - Schweden 2:3 (0:2, 1:1, 1:0)
Tore:
00:18 0:1 TARNSTROM Dick (PALSSON Samuel)
18:58 0:2 Hoglund Jonas (NYLANDER Michael Axelsson Per-Johan - PP1)
31:06 1:2 Park Richard (HALL Adam/WESTRUM Erik)
39:44 1:3 Axelsson Per-Johan (LIDSTROM Nicklas - PP1)
59:24 2:3 Halpern Jeff (DRURY Chris)
Schüsse: 24:28
Strafminuten: 12:8


hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“