1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC


WM 2004: Kanada mit neuem Trainer, Quenneville aus Spital entlassen



Teilen auf facebook


Sonntag, 25.April 2004 - 12:12 - Nachdem das Team Canada gestern bekanntgeben musste, dass Coach Quenneville gesundheitsbedingt ins Krankenhaus gebracht worden ist, gaben die Ahornblätter heute ihren neuen Trainerstab bekannt.

In einer Presseaussendung des Team Canada wurden heute in Prag die neuen Positionen im Trainerstab des Team Kanada bekanntgegeben. Jim Nill, GM des Team Canada für die WM 2004, nominierte Mike Babcock zum Trainer der Kanadier. Die Entscheidung fiel Samstag Nachmittag, nachdem bekannt geworden war, dass Joel Quenneville das Traineramt nicht mehr ausüben kann. Renney wird Assistenztrainer, während Mike Pelino ebenfalls in die Position des Co-Trainers wechseln wird.



Erleichtert zeigte man sich bei den Kanadiern, dass Quenneville am Samstag aus dem Spital entlassen und in die Hände der Kanadischen Teamerärzte übergeben wurde.



Babcock, der neue Trainer der Ahornblätter, ist Head Coach der Mighty Ducks of Anaheim, Co Tom Renney der Trainer von Thomas Pöck bei den New York Rangers.



Mike Babcock konnte soeben seine zweite Saison als Trainer der Mighty Ducks beenden. In seinem ersten Trainerjahr konnte er die Ducks sogar zur ersten Finalteilnahme um den Stanley Cup überhaupt führen.



Der neue Trainer war bereits Coach bei der Junioren - WM 1997, als die Kanadier Gold holten. Vor seiner Zeit bei den Mighty Ducks war Babcock in der WHL aktiv und war dort zwei Mal Trainer des Jahres.