Red Angels Innsbruck, Inguna

Österreich patzt im Auftaktspiel der Damen WM



Teilen auf facebook


Montag, 09.April 2018 - 5:34 - Im ersten Spiel der IIHF Dameneishockey WM Division IA (Plätze 10-15 der Welt) unterliegt Österreich der Slowakei knapp mit 2:3...

Die Slowakinnen versuchten von Beginn an, mit körperbetontem Spiel Österreichs spielerische Überlegenheit zu zerstören. Was ihnen größtenteils auch gelang. Das rot-weiß-rote Team ging zwar nach 122 Sekunden bereits mit 1:0 in Führung, danach wurden allerdings zu viele Chancen liegen gelassen, während der Gegner auch immer öfter den Weg zum österreichischen Tor suchte. Ein sehr schlechtes Mitteldrittel brachte dann zwei Gegentore ein und schon hatte der beherzt kämpfende Aufsteiger alle Trümpfe in der Hand.

Im Schlussdrittel spielte Österreich dann zwar endlich stark auf (11:2 Torschüsse), die Slowakinnen nützten allerdings die einzige gefährliche Chance nach einem Abwehrfehler zum 3:2-Siegestor. Das Team Austria versuchte danach nochmals alles, nahm bei 57:22 die Torfrau zugunsten einer sechsten Feldspielerin vom Eis, doch ein Wechselfehler mit anschließender Strafe machte am Ende alle Bemühungen zunichte...

"Das ist sicher ein anderer Start als wir es uns vorgestellt haben. Aber vor allem in den ersten beiden Dritteln waren wir noch nicht wirklich da. Es ist eine Niederlage, die nicht hätte sein müssen, aber jetzt müssen wir uns auf unser nächstes Spiel konzentrieren und gegen Ungarn eine angemessene Reaktion zeigen!" so Kapitänin Denise Altmann.

Auch Head Coach Risto Kurkinen war mit seinem WM-Debüt natürlich nicht zufrieden: "Wir haben heute nicht auf unserem besten Level gespielt und das hat uns die Punkte gekostet. Die Slowakinnen haben von der ersten bis zur letzten Minute bis zum Umfallen gekämpft und wir haben es nicht geschafft, unsere technische Überlegenheit auszuspielen. Noch ist im Turnier alles möglich, wir haben vier weitere Spiele, wo wir zeigen können, dass dies nur ein Ausrutscher war. Noch ist nichts verloren, aber eine Leistungssteigerung wird auf jeden Fall notwendig sein!"




Quelle:red/ÖEHV