5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

1
 
1

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Damen: Hart erkämpfter Sieg der Eagles gegen Bratislava



Teilen auf facebook


Sonntag, 05.März 2017 - 12:42 - Im Spiel drei der sechs Medaillenrundenspielen trafen die Eagles zuhause im Volksgarten auf das slowakische Spitzenteam aus Bratislava.

Die Gäste begannen mit viel Druck und schnellem Kombinationsspiel. Daher kam es vor dem Tor der Eagles immer wieder zu brenzligen Situationen. Die Defensive der Eagles stand zu diesem Zeitpunkt nicht kompakt genug. Tatjana Korenkova erzielte mit einem scharfen Schuss von der blauen Linie bereits in der 5. Minute die Führung für Bratislava. Jetzt wurden die Salzburgerinnen wacher. Hochkarätige Torchancen von Marlene Brunner und Annika Fazokas konnten jedoch nicht verwertet werden. In der 13. Minute war es dann Melanie Hager, die eine Unaufmerksamkeit der slowakischen Torfrau zum Ausgleich für die Eagles nutzte. Doch Bratisalva war gegen Ende des Spielabschnittes wieder aggressiver und aus einer Druckphase schaffte Livia Kubekova abermals die Führung der Gäste (19.Minute).

Das Mitteldrittel brachte zu Beginn tolle Torchancen der Eagles. Dazu kam, dass die Stürmerinnen vor dem Tor aktiver agierten. Aus einem gelungen Spielzug über 5 Stationen konnte Isabella Burghart sicher verwerten. Jetzt war das Spiel auf Messers Schneide. Bratislava konnte 2 „Hundertprozentige“ nicht verwerten. Dies gelang jedoch den Eagles. Melanie Hager erzielte mit ihrem Doppelpack zur erstmaligen Eagles Führung (35.Minute). Das war jedoch nicht genug. Schnell vorgetragener Angriff und Marlene Brunner verwertete in Minute 38 unhaltbar zum zwei Tore Vorsprung für die Salzburgerinnen.

Im Schlussabschnitt begann Bratislava mit der nötigen Kampfkraft, die auch in der 42.Minute durch den 3. Treffer der Slowakinnen belohnt wurde. Iveta Klimasova war die Torschützin. Die Eagles kämpften aber weiter um jeden Puck. Immer wieder gefährliche Situationen vor beiden Toren und Salzburgs Torfrau Sydney Aveson verhinderte mit sensationellen Saves weitere Treffer der Gäste. Dazu kam, dass Salzburg in dieser Drangperiode mit schnellen Gegenzügen gefährlich vor das Tor von Bratislava kam. So war es in Sarah Campbell, welche den zwei Tore Vorsprung wieder herstellte (47.Minute). Es gelang in weiterer Folge den Eagles das Spiel wieder zu kontrollieren und das Ergebnis durch Treffer Nummer sechs sogar noch zu verbessern. Eva-Maria Verworner traf in Minute 54. Mit diesem hart erkämpften Sieg fahren nun die Eagles am kommenden Wochenende zu den Auswärtsspielen gegen Bratislava (Samstag) und Budapest (Sonntag).

„Bratislava war heute eine wirklich harte Nuss. Im ersten Drittel waren wir nicht im Spiel. Erst durch unsere Kampfkraft kamen wir zu den nötigen Spielanteilen. Der klare Vorsprung wiederspiegelt jedoch nicht die wirklich knappe Partie. Umso schöner ist schlussendlich das tolle Ergebnis“, so Melanie Hager, Doppeltorschützin der Eagles.

DEC Salzburg Eagles : HC SKP Bratislava 6:3 (1:2, 3:0, 2:1)
Treffer für Salzburg: Melanie Hager(2), Isabella Burghart, Marlene Brunner, Sarah Campbell, Eva-Maria Verworner / resp. Tatiana Korenkova, Livia Kubekova, Iveta Klimasova


Quelle:red/PM