5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_320147_20121214.jpg EXPA Oskar Hoeher

Damen: Eagles siegten gegen Budapest



Teilen auf facebook


Sonntag, 26.Februar 2017 - 7:52 - Die Salzburg Eagles haben in der EWHL ihre Chancen auf eine Medaille am Leben gehalten. Die Salzburgerinnen feierten einen Sieg über Budapest und sind weiter im Rennen.

Die Auftaktspiele der EWHL- Medaillenrunde verloren beide Teams. Somit war auch die Ausgangslage der Eagles klar. Ein Sieg im Heimspiel war Pflicht, um den Anschluss zu den Medaillenrängen nicht zu verlieren.

Die Salzburgerinnen traten mit dem kompletten Kader an. Erstmalig keine verletzten oder erkrankten Spielerinnen. Die ersten Torschüsse konnten die Gäste aus Ungarn verbuchen. Doch die Eagles waren in der Defensive hell wach. In weitere Folge entwickelt sich ein rassiges, schnelles Spiel mit leichter Überlegenheit der Eagles. Stark die Torfrauen beider Teams, die jeweils hochkarätige Torchancen zunichte machten. Somit ging es torlos in die erste Drittelpause.

Budapest kam frischer aus der Drittelpause und konnte mit einen schnellen Konter in der 23. Minute durch Norren Averi in Führung gehen. Trotz der Führung änderte sich nichts am Spielcharakter. Die kämpferisch stark agierenden Salzburgerinnen konnten drei zwingende Torchancen jedoch nicht im Tor der Ungarinnen unterbringen.

Im Schlussdrittel konnten sich die Eagles besser im Angriffsdrittel festsetzen. Aus solch ein Druckphase entstand auch der verdiente Ausgleichstreffer durch Sarah Campbell in der 43. Minute. Jetzt lief das Spiel der Eagles und es dauerte nur bis zur 51. Minute, als Annika Fazokas unhaltbar für die ungarische Torfrau den Puck im Kreuzeck zur erstmaligen Führung versenkte. Budapest stellte die Linien um und war bestrebt, mehr fürs Offensivspiel zu tun. Doch die Salzburgerinnen ließen vor dem eigenen Tor nichts anbrennen. Zwei Minuten vor dem Spielende nahmen die Budapesterinnen die Torfrau aus dem Spiel. Jetzt lief der Puck hin und her. Es kam zu brenzligen Situationen auf beiden Seiten. Allerdings fielen keine weiteren Treffern.

So konnten die Eagles den knappen Vorsprung über die Zeit bringen und den wichtigen Heimsieg erringen.

DEC Salzburg Eagles gegen KMH Budapest 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)
Tore Salzburg: Sarah Campbell, Annika Fazokas


Quelle:red/PM