3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 ÖEHV

Damen: Finalphase der Vorbereitung in Japan



Teilen auf facebook


Montag, 06.Februar 2017 - 5:38 - Am Samstag kam Österreichs Dameneishockey Nationalmannschaft in Tomakomai / Japan an, nach den ersten Trainings folgt am Dienstag noch das letzte Vorbereitungsspiel gegen Olympia-Gastgeber und Fixstarter Südkorea...

Bereits die Anreise war ein großes Abenteuer, 19 Spielerinnen des 22-Frau-Kaders sowie der große Teil des Trainer- und Betreuerstabs reisten am Freitag aus allen Teilen Österreichs zum Flughafen in München, wo das erste Team Meeting stattfand. Danach flog das Team direkt nach Tokyo, wo allerdings nur die Hälfte den Anschlussflug weiter nach Sapporo schaffte. Denn aufgrund der örtlichen Zollbestimmungen musste das Gepäck kontrolliert und dann wieder neu eingecheckt werden. Und nachdem dies sehr viel Zeit in Anspruch nahm, hieß es plötzlich zum zweiten Teil der Gruppe: "No check in anymore. You must take next plane!" Leider schafften es selbst dann nicht alle Gepäckstücke rechtzeitig zum Flugzeug (nicht mal zum zweiten) und somit konnten drei Spielerinnen ihre Taschen erst Stunden später in Empfang nehmen.

Youngster Antonia Matzka, die aus Boston kam, stieß dann im Laufe des Abends noch zur Mannschaft, somit fehlen aktuell nur Victoria Hummel (University of Maine) und NWHL-Stürmerin Janine Weber (New York Riveters). Beide werden für heute (Montag) am Abend erwartet.

Am Dienstag - wo das Team erstmals komplett sein wird - steht noch das letzte Testspiel gegen Südkorea um 16.00 Uhr Ortszeit auf dem Programm. Die Koreanerinnen sind als Gastgeber bereits fix für die olympischen Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar 2018) qualifiziert. Nach dem Spiel fällt dann die Entscheidung, welche Spielerin noch aus dem Kader herausfällt, da bei der Olympiaqualifikation der Damen nur 18 Feldspielerinnen erlaubt sind.

?Teamchef Pekka Hämäläinen: "Mit dem Verlauf der ersten Trainings hier bin ich zufrieden. Ich freue mich schon darauf, dass wir morgen mit dem kompletten Team trainieren und spielen können. Über den morgigen Gegner weiß ich fast nichts, außer dass sie Fixstarter für die nächsten olympischen Winterspiele sind. Aber für uns steht ohnehin im Vordergrund, dass wir uns einspielen können und dass sich die Linien finden und untereinander abstimmen können!"


Testspiel:

Dienstag, 7. Februar 2017:
16.00 Uhr* / 08.00 Uhr ** Österreich - Südkorea


Spiele Olympiaqualifikation:

Donnerstag, 9. Februar 2017:
14.30 Uhr* / 06.30 Uhr** Deutschland - Frankreich
18.00 Uhr* / 10.00 Uhr** Österreich - Japan

Samstag, 11. Februar 2017:
14.30 Uhr* / 06.30 Uhr** Deutschland - Österreich
18.00 Uhr* / 10.00 Uhr** Japan - Frankreich

Sonntag, 12. Februar 2017:
14.30 Uhr* / 06.30 Uhr** Frankreich - Österreich
18.00 Uhr* / 10.00 Uhr** Japan - Deutschland

*) Ortszeit
**) Uhrzeit in Österreich


Quelle:red/ÖEHV