8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Wolfgang Handler/Eishockey.org

Damen starten bei U18 WM-Quali stark



Teilen auf facebook


Donnerstag, 07.Januar 2016 - 20:28 - Großartiger Auftakt für die österreichische U18-Nationalmannschaft in die WM-Qualifikation. In Spittal an der Drau gaben sich die Heimischen keine Blöße. Gleich mit 12:0 wurde das Team von Rumänien vom Eis geschossen.

Nach einer schönen Eröffnungszeremonie in der Spittaler Eishalle startete die österreichische Nationalmannschaft in erstes Qualifikationsmatch. Von der ersten Spielminute an, dominierte Rot-Weiß-Rot in dieser Partie. Ein 3:0 zur Pause war die logische Folge eines Sturmlaufes gegen die sehr destruktiv agierenden Gäste.

Auch im zweiten Drittel lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene, eine komfortable 8:0-Führung nach 40 Minuten sagt eigentlich alles. Im Schlußabschnitt schalteten die Österreicherinnen einen Gang zurück, auch die vierte Linie von Team Austria bekam sehr viel Eiszeit. Am Ende stand ein 12:0 auf der Anzeigentafel.

Teamcoach Jyri Kuivala war zwar mit der Leistung sehr zufrieden, warnt aber vor dem Aufeindertreffen mit den Chinesinnen am Freitag (15:30 Uhr): “Unsere Spielerinnen dürfen sich heute freuen, für das nächste Match heißt es aber die Fehler von heute auszumerzen. Wir müssen noch mehr Eislaufen und uns noch mehr bewegen. Ziel ist die WM-Qualifikation und nur die zählt am Ende.”

Christina Schusser (Stürmerin Team Austria): “Danke an das Publikum. Ich habe noch nie vor einer so tollen Kulisse gespielt. Die Spittaler Fans haben uns zum Sieg gepeitscht.”

Jennifer Pesendorfer (Spielerin des Abends): “Es gibt sicher noch einiges in unserem Spiel zu verbessern. Positiv aber, dass es soviele verschiedene Torschützinnen heute gab. Ein Sieg der ganzen Mannschaft. Nach diesem hohen Sieg, denken wir weiter von Spiel zu Spiel. Was zählt sind Siege in den nächsten Spielen, denn wir haben das Finale im Visier.”

LIVESTREAM IM WEB
Wer es nicht nach Spittal an Drau schafft, kann die Spiele aber trotzdem LIVE verfolgen. Das Videostream-Team des CHS Villach liefert von allen Spielen LIVE-Bilder frei Haus. Abrufbar ist das Signal hier auf dieser Seite: http://www.eishockey.org/u18wmquali.


Quelle:red/ÖEHV