4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_320147_20121214.jpg EXPA Oskar Hoeher

EWHL: Klarer Erfolg der Salzburg Eagles



Teilen auf facebook


Sonntag, 15.November 2015 - 6:37 - Zu Beginn des Spieles standen jedoch die traurigen Ereignisse letzter Nacht von Paris im Vordergrund. In einer Gedenkminute zeigten beide Teams und die Fans, dass sie in Gedanken bei den Betroffenen & den Opfern sind und jeglichem Terror eine Absage erklären.

Jetzt zum Sportlichen: Sowohl für die Gäste aus Südtirol wie auch für die Eagles aus Salzburg ist ein Sieg aus diesem Spiel in Blickrichtung Play off / Finalturnier sehr wichtig.

Entsprechend nervös starteten beide Teams. Das Spiel ging hin und her ohne dass ein Team wirklich torgefährlich war. Auch Strafen bei beiden Seiten halfen nicht, das Spiel attraktiver zu machen. So erzielte Hillary Crowe in der 15. Minute nach Pass von Annika Fazokas aus einem Gestocher vor dem Bozner Tor eher glücklich den Führungstreffer. Bis auf weitere Strafen für beide Teams passierte im ersten Spielabschnitt nichts Erwähnenswertes.

Spielabschnitt zwei – scheinbar gab es beim Heimteam ein motivierendes Pausengespräch. Viel aktiver und aggressiver arbeiteten die Salzburgerinnen im gegnerischen Drittel. Salzburg wieder im Powerplay - doch ein Fehler an der blauen Linie verhalf den Gästen zu einem Konter. Sarah Campbell konnte nur mehr die Notbremse ziehen. Penalty in der 23. Minute für die Boznerinnen. Doch Julie Friend konnte ihren Kasten sauber halten. Obwohl das Spiel nicht wirklich unfair geführt wurde, gab es weiterhin zahlreiche Strafen auf beiden Seiten.

Ein Solo von Alessandra Lopez mit dem krönenden Abschluss. 2:0 in der 31.Minute. Gleich darauf der nächste Angriff des Heimteams und durch Tamara Grascher gelang der Doppelschlag. 3:0. Es folgte ein Timeout der Boznerinnen. Doch heute zeigten sich die Salzburgerinnen spielfreudiger und torgefährlicher. So war es in Minute 37 abermals Hillary Crowe, die den vierten Treffer für Salzburg erzielte.

Was kann das Schlussdrittel noch bringen? Es war nicht so, dass Bozen nicht zu Torchancen kam. Doch heute fanden die Gäste an Julie Friend ihre Meisterin. Anders die Salzburgerinnen. Sarah Campbell (45.) und Hillary Crowe (54.) scorten nach sehenswertem und raschem Angriffsspiel.

„Heute konnten wir die Angriffe auch entsprechend in Torerfolge umsetzen. Auch unser zuletzt wackeliges Defensivspiel konnten wir heute wieder erfolgreicher gestalten“, so Torfrau Julie Friend nach ihrem Shutout.

DEC Salzburg Eagles : EV Bozen Eagles 6:0 (1:0, 3:0, 2:0)
Treffer für Salzburg: Crowe (3), Lopez, Grascher, Campbell



Quelle:red/PM