3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

Red Angels Innsbruck, Inguna

EWHL: Eagles-Duell um Platz 2



Teilen auf facebook


Freitag, 23.Januar 2015 - 14:43 - Am Samstag empfängt um 17.00 Uhr der EV Eagles Bozen die Eagles aus Salzburg zum vorentscheidenden Duell um Platz 2. Dazu spielt Budapest am Samstag (13.30 Uhr) und am Sonntag (13.50 Uhr) gegen Bratislava, das Spiel Neuberg Highlanders gegen EHV Sabres Wien startet am Sonntag ab 13.15 Uhr…

Diese Partie ist wieder sowas wie ein Kampf „David gegen Goliath“, wenn die aktuell letztplatzierten Steirerinnen auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer Sabres Wien treffen. Doch zuhause werden es die Highlanders dem Gegner sicher nicht leicht machen.

Weit dramatischer dürften die Spiele zwischen Bratislava (aktuell Platz 4) und Budapest (aktuell Platz 5) werden, wo es um die Qualifikation für die Play Offs der besten vier Teams geht. Mit zwei Siegen wären die Ungarinnen punktegleich mit den Slowakinnen, je mehr Punkte letztere holen, umso klarer bleibt deren Vorsprung.

Spannung pur ist auch im „Eagles-Duell“ angesagt, derzeit hat Salzburg 2 Punkte mehr auf dem Konto als Bozen und ist aktuell am zweiten Tabellenplatz zu finden. „Wir wollen unbedingt ins Finale und dafür müssen wir vor allem Salzburg schlagen!“ weiß Bozen-Kapitänin Chelsea Furlani. „Gegen die Sabres waren wir zuletzt im ersten Spiel nicht wirklich bereit. Im zweiten dann schon, wo wir auch deren 2-Tore-Vorsprung weggesteckt haben und zwischenzeitlich mit 5:2 in Führung gingen. Danach waren wir uns wohl ein wenig zu sicher und haben den Vorsprung im letzten Drittel noch hergegeben. Das Spiel gegen Salzburg ist ein sehr wichtiges, das wir gewinnen müssen. Ziel ist es, so wie im zweiten Sabres Spiel aufzutreten, aber konstant drei Drittel eine gute Leistung zu bringen!“ Aber sie weiß auch, dass es nicht einfach wird: „Wir haben schon zweimal gegen Salzburg gespielt und beide Spiele waren sehr knapp. Alles kann passieren und sie haben eine sehr talentierte Mannschaft. Aber wenn wir unser bestes Eishockey spielen, dann können wir sie schlagen!“

„Wir sind gut vorbereitet und wissen worum es geht. Die Mannschaft hat in den letzten Tagen gut trainiert und so möchten wir die Punkte aus Bozen entführen!“ gibt sich Salzburgs Cheftrainerin Pancakova optimistisch - sie selbst wird allerdings in Bozen fehlen, an der Bande stehen somit Eva Verworner und Kerstin Oberhuber. Und auch Salzburg-Goalie Paula Marchhart weiß: „Im Prinzip brauchen beiden Teams die Punkte – jede Mannschaft wird mit Sicherheit alles aus sich herausholen und um jeden Zentimeter Eis kämpfen. Ich freue mich schon drauf!“


Die nächsten Spiele in der EWHL:

Samstag, 24. Jänner 2015:
13.30 Uhr KMH Budapest (HUN) - HC SKP Bratislava (SVK)
Spikehall Budapest; Schiedsrichter: TBA

17.00 Uhr EV Bozen Eagles (ITA) - DEC Salzburg Eagles (AUT)
Palaonda Bolzano; Schiedsrichter: Kellner Roland; Erber Peter, Jochum Robert

Sonntag, 25. Jänner 2015:
13.15 Uhr Neuberg Highlanders (AUT) – EHV Sabres Vienna (AUT)
Eishalle Kapfenberg; Schiedsrichter: Ira Hans Jörg; Baumgartner Heinz, Lausegger Matthias

13.50 Uhr KMH Budapest (HUN) - HC SKP Bratislava (SVK)
Spikehall Budapest; Schiedsrichter: TBA


Quelle:red/ÖEHV