4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

Red Angels Innsbruck, Inguna

DEBL: Villachs offene Rechnung aus der Vorsaison…



Teilen auf facebook


Donnerstag, 20.November 2014 - 18:42 - Am kommenden Sonntag (16.30 Uhr) treffen die Gipsy Girls Villach auf Zagreb, also auf jenes Team, gegen das sie in der letzten Saison um den Titel gekämpft und schließlich verloren haben. Maribor spielt am Samstag ab 13.30 Uhr gegen die WE-V Flyers ein Duell der ex-EWHL-Teams, die Sabres II empfangen Liganeuling Graz am Sonntag (15.05 Uhr)…

Momentan liegt Zagreb an der Tabellenspitze, die Girls aus Villach liegen auf Platz vier, die Punktedifferenz ist mit nur 3 Punkten allerdings sehr gering. Sollten die Kärntnerinnen im direkten Duell gewinnen, überholen sie die Kroatinnen. Den Sieg zu holen wird allerdings keine leichte Aufgabe, wie der Trainer der Villacherinnen Ewald Brandstätter weiß: "Da wir heuer auf einen großen Teil des Kaders aus dem letzten Jahr verzichten müssen und mit sehr vielen Nachwuchsspielerinnen ins Match gehen, sind wir sicherlich nicht die Favoriten. Zagreb ist momentan sehr stark, wir werden daher jedes Drittel realistisch angehen und schauen wo wir stehen!"

Motiviert gehen die Villacherinnen aber auf jeden Fall ins Match, vor allem da sie nach der Finalniederlage in der letzten Saison noch eine Rechnung mit den Kroatinnen offen haben. "Eine Finalniederlage ist für Hockeyspielerinnen immer sehr emotional, das wollen die Mädels nicht auf sich sitzen lassen", erklärt Ewald Brandstätter. Bestätigt wird die Meinung des Trainers auch von den Spielerinnen, die an eine neuerliche Niederlage nicht denken wollen.

"Der Zusammenhalt im Team ist sehr gut, wir sind bereits sehr gut zusammengewachsen. Beim Training ist die Mannschaft meistens vollzählig, was sich natürlich sehr positiv auswirkt. Dem Team aus Zagreb begegnen wir auf Augenhöhe, daher werden wir alles daran setzen das Match zu gewinnen.", so Anja Klemm, die gemeinsam mit ihren Kolleginnen gegen Zagreb kämpfen wird, um sich für die Finalniederlage der letzten Saison zu revanchieren.

Die nächsten Spiele in der DEBL:

Samstag, 22. November 2014:
13.30 Uhr HDK Maribor – WE-V Flyers
Ledna dvorana Maribor; Schiedsrichter: TBA

Sonntag, 23. November 2014:
15.05 Uhr EHV Sabres Wien II – DEC Devils Graz
Eishalle Kagran 1; Schiedsrichter: Bakalarz Patrick, Csoka Arpad

16.30 Uhr Gipsy Girls Villach – KHL Gric Zagreb
Stadthalle Villach; Schiedsrichter: Jamnig Stefan, Pieber Manuel

Die nächsten Spiele in der DEBL2:

Samstag, 22. November 2014:
18.30 Uhr EC Icemice Telfs – Red Angels Innsbruck
Eisarena Telfs; Schiedsrichter: Leimbeck-Luh Michael, Obmascher Markus

Sonntag, 23. November 2014:
12.00 Uhr AHC Lakers Neumarkt – DEC Salzburg Eagles II
Würth Arena Neumarkt; Schiedsrichter: TBA


Quelle:red/ÖEHV