4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

ÖEHV Logo neu EBEL

Drei Nationalteams mit Trainigscamps in Wien



Teilen auf facebook


Mittwoch, 26.März 2014 - 16:26 - Ein brisanter Monat April steht drei österreichischen Nationalmannschaften mit dem Höhepunkt der jeweiligen IIHF Weltmeisterschaft bevor. Die Damen starteten am Mittwoch in Wien in das erste Trainingslager, die Herren werden ihre ersten Einheiten im Eissportzentrum Kagran Donnerstagmittag abschließen. Ab 6. April kommt auch noch das U18 Nationalteam zur finalen Vorbereitungsphase in die Bundeshauptstadt.

Das Eissportzentrum Kagran in Wien wird in den nächsten Wochen zum Mittelpunkt der Vorbereitung für drei österreichische Nationalmannschaften. Den Anfang machten die Herren, die bereits seit Montag in der Bundeshauptstadt schwitzen und sich auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA in Südkorea (Beginn am 20. April) vorbereiten.

Am Mittwoch stießen die österreichischen Damen dazu, die sich auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA in der Tschechischen Republik (Beginn am 6. April) einstimmen. Beide Anationalmannschaften haben sich im gleichen Hotel in der Nähe des Wiener Praters einquartiert.

Während die Damen noch etwa zehn Tage bis zur Weltmeisterschaft haben und am kommenden Wochenende zwei Länderspiele in Bratislava gegen die Slowakei als Vorbereitung absolvieren werden, haben die männlichen Kollegen noch gut drei Wochen bis zum Abflug nach Südkorea. Die erste gemeinsame Trainingswoche der Nationalmannschaft, an der zahlreiche Nachwuchsspieler der Jahrgänge 1994 und jünger teilnahmen, wurde mit insgesamt sechs Eistrainings inklusive Aufwärmübungen vor und Regenerationsmaßnahmen nach der sportlichen Betätigung intensiv genutzt. Woche zwei beginnt am 31. März und wird erneut vier Tage lang dauern.

„Viele Spieler mussten die Saison mit ihrem Verein ja bereits früh beenden. Mit diesen Trainingstagen halten wir die Spieler auf einem hohen Fitnesslevel, damit wir bei der Weltmeisterschaft auch erfolgreich sein können“, meinte Sportdirektor Alpo Suhonen. „Die hier anwesenden Nachwuchsspieler sind voll bei der Sache und ich habe hier viele talentierte Jungs gesehen, die Österreichs Zukunft sein werden.“

Ein großer Teil dieser Zukunft kommt ab 6. April in Wien wieder zusammen, wenn das U18 Nationalteam den Feinschliff für die IIHF U18 Weltmeisterschaft IB (Beginn 13. April) vornimmt. Im Rahmen dieses Trainingslager werden zwei Länderspiele gegen Polen abgehalten.


Quelle:ÖEHV