8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

Red Angels Innsbruck, Inguna

Damen: Start in die Play Offs um Österreichs Meistertitel



Teilen auf facebook


Freitag, 21.Februar 2014 - 7:51 - Mit den Halbfinals Sabres Wien - WE-V Flyers und DEC Salzburg Eagles - EHV Neuberg Highlanders starten am kommenden Wochenende die Play Offs um den österreichischen Meistertitel...
EHV Sabres Wien, DEC Salzburg Eagles, Neuberg Highlanders und WE-V Flyers haben sich über die EWHL für das Halbfinale qualifiziert und treten nun jeweils in einem Hin- und einem Rückspiel gegeneinander an.

Am Samstag 22.2. ab 20 Uhr treffen die Salzburg Eagles in der Eisarena Salzburg auf die Neuberg Highlanders. Das Rückspiel findet am Sonntag 23.2. ab 20 Uhr in der Eishalle Kapfenberg statt. Die Steirerinnen müssen ohne Legionärin Felicia Vieweg auskommen, die im EWHL-Finalspiel gegen Bozen mit einer Matchstrafe vom Platz musste und dafür nun zwei Spiele Sperre ausgefasst hat.

Kommentar DEC Salzburg Eagles, Kapitänin Melanie Brunner: "Das Ziel ist klar: Siegen und ins Finale kommen. Wir wissen, dass es nicht leicht wird, denn nach ihrem zweiten Platz beim EWHL-Finale letztes Wochenende werden die Highlanders sicher top motiviert sein. Wir haben uns aber sehr gut vorbereitet für diese Halbfinalspiele und werden alles geben!"

Kommentar Neuberg Highlanders, Verteidigerin und Kapitänin Martina Kness: "Wir gehen zwar nicht als Favorit ins Halbfinale, aber wir haben bereits letztes Wochenende gezeigt, dass die Rolle des Außenseiters sehr gut zu uns passt. Letztes Wochenende konnten wir überraschen und das wollen wir dieses Wochenende wieder. Ich bin guter Hoffnung!"

Zu einem Wiener Duell kommt es zwischen dem EHV Sabres Wien und den WE-V Flyers. Am Samstag 22.2. wird ab 20:15 Uhr gespielt, am Sonntag 23.2. ab 17:25 Uhr. Beide Spiele finden in der Albert-Schultz-Eishalle in Kagran statt. Ganz klarer Favorit sind die Sabres Wien, die mit einem Punkteverhältnis von 9:0 und einem Torverhältnis von 48:0 aus den vorherigen Spielen in dieses Halbfinale gehen.

Kommentar EHV Sabres Wien, Stürmerin Esther Kantor: "Wir sind eigentlich sehr zuversichtlich, dass wir gewinnen werden. Letztes Wochenende war natürlich eine Enttäuschung, aber wir haben jetzt vermehrt an unsere Defensive gearbeitet. Die Meisterschaft ist uns sehr wichtig!"

Kommentar WE-V Flyers, Verteidigerin Jacqueline Thode: "The Sabres is a very talented team with good lines. They were disappointed last weekend so I am sure that they are hungry to win this weekend. We are missing some of our good players this weekend, so I don´t think that we can win, but we will try to keep the score low and play a good game."

Die nächsten Spiele in der Österreichischen Staatsmeisterschaft - Halbfinale (Hin- und Rückspiel):

Halbfinale - Hinspiele - Samstag, 22. Februar 2014:
20.00 Uhr DEC Salzburg Eagles (AUT) - Neuberg Highlanders (AUT)
Eisarena Salzburg; Schiedsrichter: Tillian Stefan; Kontschieder Stefan, Pfau Andreas

20.15 Uhr EHV Sabres Wien (AUT) - WE-V Flyers (AUT)
Eishalle Kagran 1; Schiedsrichter: Leitl Michael; Holly Bernhard, Tschrepitsch Sebastian

Halbfinale - Rückspiele - Sonntag, 23. Februar 2014:
17.25 Uhr WE-V Flyers (AUT) - EHV Sabres Wien (AUT)
Eishalle Kagran 2; Schiedsrichter: Schaffer Markus; Bakalarz Patrick, Smeibidlo Karl

20.00 Uhr Neuberg Highlanders (AUT) - DEC Salzburg Eagles (AUT)
Eishalle Kapfenberg; Schiedsrichter: Kapun Stefan; Lintschinger Mario, Sereinigg Gerhard


Triglav Kranj empfängt Gipsy Girls
In der DEBL treffen am Samstag 22.2. HK Triglav Kranj auf die Gipsy Girls Villach. Auf den Sieger wartet bereits Zagreb.

Das Spiel um Platz 3 wird gegen Klagenfurt gespielt. Brisantes Detail: Da die Gipsy Girls Villach keine Eiszeiten bekommen haben, mussten sie auf ihr Heimrecht verzichten und spielen nun erneut in Slowenien.

Kommentar Gipsy Girls Villach, Trainer Ewald Brandstätter:
"Dass wir um unser Heimspiel umgefallen sind macht uns natürlich nicht glücklich. Es ist außerdem problematisch, dass das Spiel am Samstag bereits um 14 Uhr startet. Sehr viele unserer Spielerinnen sind im Handel tätig und wissen noch nicht ob sie sich für dieses Match frei nehmen können. Ist unsere Mannschaft am Samstag komplett, begegnen wir den Gegnern auf Augenhöhe, aber noch wissen wir nicht, wie viele unserer Spielerinnen wirklich mitfahren können."

Das nächste Spiele in der DEBL - Halbfinale (2. Runde Best of Three):

Samstag, 22. Februar 2014:
14.00 Uhr HK Triglav Kranj - Gipsy Girls Villach
Eisarena Kranj; Schiedsrichter: TBA
(Stand in der Best of Three Serie - 1:0 für Triglav Kranj)


DEBL2: Kitzbühel/Kufstein - Linz um DEBL2-Titel
Während die SPG Kitzbühel/Kufstein in der DEBL2 bislang noch kein Spiel verloren hat und damit logischerweise im Finale steht, konnte sich Gegner Linz überraschend gegen die bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Grazerinnen durchsetzen.

Das nächste Spiel in der DEBL2 - Finale (1. Runde Best of Three):

Sonntag, 23. Februar 2014:
17.00 Uhr SPG Kitzbühel/Kufstein - Tornados Ice Cats Linz
Eisarena Kufstein; Schiedsrichter: Köb Marius, Mutz Gerald


Quelle:ÖEHV