4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

 Eisenbauer

Olympia: Deutsche Damen schrammen an Sensation vorbei



Teilen auf facebook


Sonntag, 09.Februar 2014 - 16:28 - 40 Minuten lang durften die Deutschen Damen beim Eishockeyturnier in Sotschi von einer Sensation träumen. Nach zwei Dritteln führte das DEB Team gegen Gastgeber Russland mit 1:0, am Ende setzte sich die Sbornaja aber doch durch.
Alexei Yashin ist der Verantwortliche im russischen Damen Eishockey und er musste lange zittern, ehe sein Team doch einen Auftaktsieg feierte. Die Gastgeberinnen lagen gegen sehr gut kämpfende Deutsche Damen nach zwei Abschnitten mit 0:1 hinten, machten dann aber ernst.

Viola Harrer, die Torfrau der Deutschen, wurde zum fast unüberwindbaren Hindernis. 37 Torschüsse feuerte Russland in diesem Match ab, 20 davon in den ersten 40 Minuten - und erst in der 46. Minute wurde die Barriere durchbrochen. Das 1:1 brachte eine weitere Angriffslawine der Russinnen in Gang, führte schließlich zu drei weiteren Treffern und dem erwarteten Sieg Russlands. 4:1 hieß es nach 60 Minuten und die ersten drei Punkte sind am Konto der Gastgeberinnen.

Und auch wenn Torfrau Viola Harrer im Mittelpunkt stand, auch bei den Russinnen gab es eine bemerkenswerte Frau am Eis. Ekaterina Pashkevich wurde zur ältesten Dame, die je bei einem Olympischen Eishockeyturnier spielte. Sie war heute 41 Jahre und 51 Tage alt.

passende Links:

Offizielle Seite des IOC