8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Olympia: Schweizer Torfrau lässt Kanadierinnen fast verzweifeln



Teilen auf facebook


Sonntag, 09.Februar 2014 - 7:55 - Kanada's Damen Nationalteam geht als großer Favorit ins Olympische Eishockeyturnier - und die Ahornblätter begannen ihre "Mission Gold" eindrucksvoll. Die Schweiz kassierte zwar 5 Gegentore, aber die Torfrau der Eisgenossinnen kostete dem Titelverteidiger viele Nerven.

Kanada hat zuletzt drei Mal in Folge Olympisches Gold bei den Damenturnieren geholt, im ersten Match gegen die Schweiz blieben die Nordamerikanerinnen nicht hinter den Erwartungen zurück. Gegen die Schweiz gab es einen klaren 5:0 Sieg und die ersten Pflichtpunkte für die Favoritinnen.

Allerdings dürfen sich die Schweizerinnen über einen Teilerfolg freuen. Vor vier Jahren gab es in Vancouver noch eine 1:10 Abfuhr. Man hat sich also deutlich gesteigert. Wirklich gefährlich wurde man den Kanadierinnen allerdings bei nur 14 Torschüssen nicht. Die Torhüterin des Team Canada, Charline Labonte, konnte in ihrem fünften Olympiaspiel schon den dritten Shutout ihrer Karriere verbuchen.

Auf der gegenüberliegenden Seite durfte sich die Schlussfrau der Schweizer nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Nicht weniger als 69 Torschüsse sah sich Florence Schelling gegenüber - 64 davon hielt sie und war mit dieser Leistung die auffälligste Spielerin am Eis.

Die Kanadierinnen hatten eindrucksvoll begonnen und schon nach knapp 6 Minuten eine 2:0 Führung herausgespielt. Danach wurde Schelling aber zum unüberwindbaren Bollwerk, bis im Mitteldrittel der Vorsprung der Kanadierinnen auf 5:0 geschraubt wurde. Im letzten Drittel stemmten sich die Schweizerinnen mit voller Kraft gegen die anstürmenden Nordamerikanerinnen. Ganze 21 Torversuche landeten die Favoritinnen, aber die Eisgenossinnen hielten in diesem Abschnitt ein sensationelles 0:0. Ein toller Teilerfolg.



passende Links:

hockeyfans.ch
Offizielle Seite des IOC