2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Red Angels Innsbruck, Inguna

Damen: Österreich ringt Slowakei nieder



Teilen auf facebook


Freitag, 20.Dezember 2013 - 20:04 - zum Auftakt der Granatium Trophy 2013 besiegt das Team Austria die Slowakei mit 6:5 und startet so mit einem Sieg ins Turnier...

Nach einem sehr starken ersten Drittel, das Österreich klar mit 16:6 Torschützen gegen die Nr. 8 der Welt dominierte, stand ein 2:1 auf der Anzeigetafel. Das rot-weiß-rote Team war mit 2:0 in Führung gegangen und ließ weitere gute Chancen ungenützt, ehe die Slowakinnen in der Schlussminute einen Abwehrschnitzer zum Anschluss ausnützen konnten. Das zweite Drittel brachte dann einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten - die Gäste behielten hier knapp die Oberhand und konnten mit einem 4:4 in die zweite Pause gehen. Als der Schlussabschnitt gerade mal 16 Sekunden alt war, ging die Slowakei erstmals in Führung. Doch Österreich steckte nie auf und drehte das Spiel in den letzten fünf Minuten noch einmal zum 6:5-Endstand.

"Wir haben ein starkes erstes Drittel gespielt und wir hatten noch weitere Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Stattdessen haben wir ihnen leichtfertig eines geschenkt. Im zweiten Drittel haben wir den Gegner zu sehr spielen lassen und im Schlussabschnitt wollten wir dann unbedingt den Sieg. Beide Teams haben wirklich einen sehr starken Einsatz gezeigt und ihr Bestes gegeben. Wir haben 6 schöne Tore gemacht, aber 5 Gegentreffer sind klar zu viel und wir müssen jetzt an unserer Defensive arbeiten." so das Resümee von Teamchef Pekka Hämäläinen.

Nordamerika-Legionärin Janine Weber, die zur Spielerin des Abends gewählt wurde: "Wir haben viele Sachen gut gemacht, aber es gibt noch einiges zu verbessern. Dieses Wochenende haben wir noch zwei weitere gute Spiele, um uns als Mannschaft einzuspielen. Das große Ziel heisst WM, wo wir auch wieder auf die Slowakei und Frankreich treffen werden."

Im zweiten Spiel des Tages besiegte Turnierfavorit Schweiz dank eines furiosen Mitteldrittels Frankreich mit 4:0.

Am Samstag kommt es dann um 19.30 Uhr zum Duell der beiden Gewinner des ersten Spieltags - zum großen Schlager Österreich - Schweiz.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle: Pressemeldung (Martin Kogler ) //PI